Digital TV soll durch HDTV in Schwung kommen

0
14
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Berlin – Dem Deutschen Digital Institut zufolge nimmt Deutschland beim digitalen Fernsehen im europäischen Vergleich eine mittlere Position ein.

An technischen Vorraussetzungen mangele es nicht, doch die meisten Nutzer wüssten einfach zu wenig über Angebote, Bezahlmodelle und Vorteile, die jeweils mit Satellit, Kabel, Antenne oder Breitband verbunden sind.

Das Institut sieht insbesondere beim hochauflösendem Fernsehen HDTV einen „unmittelbar erfahrbaren Mehrwert“. Dies konkreter sei als die zusätzlich empfangbaren Programmangebote, denn die Zuschauer nutzen ohnehin nur eine begrenzte Anzahl von Programmen. Als Beispiel wurde die USA angeführt, wo HDTV als Zentrum des Heimkinos eine „radikale Nutzungsänderung“ bewirkt hätte.
 
Beim Auftaktssymposium des neu gegründeten Institutes sprach Ferdinand Kayser, Vorstandsvorsitzender von SES Astra, von einem großen Markt für HDTV in Deutschland. Er verglich den Übergang zu HDTV mit dem von Schwarz-Weiß zu Farbfernsehen. Durch HDTV könne sich Fernsehen vom Begleit- wieder zum „Hochaufmerksamkeitsmedium“ entwickeln. Vertreter der Kabelwirtschaft wie vom Deutschen Kabelverband e.V. und der Tele Columbus GmbH äußerten ähnliche Ansichten. (mehr Informationen über HDTV: www.hdplustv.de)
 
Allegmein wurde betont, dass die Zuschauer über Kosten und Nutzen der Angebote verstärkt informiert werden müssen. Pay-TV würde an Bedeutung in Deutschland zunehmen und in Konkurrenz zur DVD treten, meinten die Teilnehmer übereinstimmend.
 
Häufiger Kritikpunkt auf dem Symposium war die eher emotionale als sachliche öffentliche Diskussion, wie insbesondere bei der Verschlüsselung. Es würde bei dieser nicht um Zugangsbeschränkungen sondern um die Einhaltung lizenzrechtlicher Vereinbarungen gehen.
 
Auf dem nächsten Symposium am 4. Mai 2006 möchte sich das Institut mit Vermarktung und Verwertung von Sportrechtenbeschäftigen. [sch]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert