DSF erreicht Rekordergebnis

0
11
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Ismaning – Das Deutsche Sportfernsehen, ein Unternehmen der EM.TV-Gruppe, hat 2004 sein bestes Geschäftsergebnis seit dem Sendestart 1993 erzielt.

Der Gewinn vor Zinsen und Steuern beträgt 8,1 Mio. EUR. Das Ergebnis übertrifft die Planung um das Achtfache. Die Umsatzerlöse beliefen sich auf 107,4 Mio. EUR – das entspricht einer Steigerung von 30,3 Prozent gegenüber 2003.
 
Der überdurchschnittliche Anstieg der Umsatzerlöse in 2004 basiert auf zwei wesentlichen Säulen. So hat das DSF entgegen dem allgemeinen Markttrend im Kerngeschäft Klassische Werbeerlöse im Vergleich zum Vorjahr um 26,9 Prozent zulegen können. Die zweite Säule – T-Commerce mit den Bereichen DRTV, Mehrwertdienste sowie New Business – verzeichnete den größten Zuwachs mit einem Plus von 56,5 Prozent gegenüber 2003 auf 44,9 Millionen Euro.
 
Mit dem besten Programmangebot und dem höchsten Live-Anteil seit Senderbestehen setzt DSF für 2005 die klare Botschaft: „Mehr Sport, mehr live!“
 
Fußball – mit den Exklusivrechten am Bundesliga-Sonntag und der Zweiten Bundesliga bis 2006 – bleibt das Kernrecht des DSF in 2005. Das DSF überträgt die Topligen aus Europa sowie Live-Spiele aus England, Schottland und Holland. Im Juni überträgt das DSF die U 20-WM. „Mehr Sport“ – das heißt für 2005 ein größeres Angebot an internationalen Topevents. Das DSF hält die Rechte für die Basketball-EM (2005 und 2007) sowie die Basketball-WM (2006), Wimbledon (bis 2007) und den Davis Cup (2005 und 2006). Im Motorsport hat das DSF sein Angebot konzentriert: Das Formel 1- Paket wurde um die Live-Übertragung des 3. Freien Trainings am Samstag erweitert, die DTM wird ausführlich am Sonntag
zusammengefasst. [mg]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert