DVB-H schafft Sprung in die USA

0
10
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Washington D.C., USA – Der US-amerikanische Verband der Telekommunikationsunternehmen (Telecommunications Industry Association, TIA) hat DVB-H als offiziellen Standard für mobiles Fernsehen in den USA aufgenommen.

Nach Aussagen des Internetportals „Advanced Television“ plant das Digital Broadcasting Projekt (DVB) jetzt, seinen DVB-H-Standard unter dem Namen TIA-1105 für den Markt zugänglich zu machen. Der digitale Übertragungsstandard für Handy-TV oder andere kleine Übertragungsgeräte soll als offener Standard allen Programmanbietern für mobiles Fernsehen angeboten werden.

Damit soll der DVB-H-Standard auch in den USA zum Erfolg werden. Bisher läuft DVB-H nur in Italien, aber Sendestarts sind im nächsten Jahr für Deutschland, Finnland, Frankreich, Spanien, Russland, Südafrika und Vietnam angekündigt. [lf]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert