Ein Euro pro Premiere Star Abo für Spielplätze

0
12
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Seit Gründung des Unternehmens engagiert sich Premiere Star in einer groß angelegten Aktion für Kinder und Jugendliche in Deutschland.

Für die heranwachsende Generation ist nicht nur ein altersgerechtes TV-Programm wichtig, das das Premiere-Tochterunternehmen Premiere Star auf inzwischen sieben Kanälen bietet. Denn Studien zeigen, dass Kinder heutzutage zu wenig Bewegung haben. Attraktive Spielplätze können hier einen Ausgleich bieten.
 
Deshalb engagiert sich das Unternehmen seit der Gründung im September 2007 in einer groß angelegten Aktion beim Bau von neuen Spielplätzen in ganz Deutschland. Bei diesem langfristigen Engagement baut oder renoviert Premiere Star bis zu vier Spielplätze pro Jahr.

Bisher sind fünf Spielplätze in Dresden, Rostock, Duisburg, Köln sowie Freiburg im Rahmen der Aktion entstanden. Als Paten konnte die Stiftung „Bündnis für Kinder. Gegen Gewalt“ mit Vorstandsmitglied Mario Furtwängler und unter Schirmherrschaft von Bayerns Ministerpräsident Horst Seehofer gewonnen werden.
 
Jeder Spielplatz erhält zusätzlich noch einen lokalen Paten, der die Aktion unterstützt. In Dresden war dies die Girlsband Medelz, in Rostock der ehemalige Trainer von FC Hansa Rostock, Frank Pagelsdorf, in Duisburg die Schauspielerin Romina Becks, in Köln die Eishockeymannschaft Kölner Haie sowie in Freiburg Bahar Kizil von der Popband Monrose.

Premiere Star plant und errichtet die neuen Spielplätze, die jeweils einen Wert von 40 000 bis 50 000 Euro haben, zusammen mit dem Spielgeräte-Hersteller Eibe. Anschließend wird der Spielplatz dann an die jeweilige Kommune übergeben.
 
„Wir freuen uns sehr, mit der Premiere Star Kinderwelt einen Beitrag zur Bewegung von Kindern zu leisten, denn sie ist genauso wichtig wie altersgerechtes Fernsehen. Von jedem neuen Premiere-Star-Abo fließt ein Euro in diese Aktion“, so Wolfram Winter, Geschäftsführer Premiere Star.

Für einen neuen Spielplatz bewerben können sich Städte und Gemeinden sowie auch Bürger direkt auf der Premiere-Star-Webseite (www.premiere-star.com) unter der Rubrik Kinderwelt. Bisher sind bereits über 150 Bewerbungen eingegangen. Die nächste Premiere-Kinderwelt soll im Frühjahr voraussichtlich in Kassel entstehen. [mth]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum