EM.TV in Verhandlungen mit Arena

0
11
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Die Medienfirma EM.TV verhandelt mit dem Sportrechte-Inhaber über TV-Programm und Produktionsleistungen bei der Bundesliga.

EM.TV ist derzeit Eigentümer vom Sportkanal DSF, dem Onlineportal Sport 1 und der Produktionsfirma Plazamedia, die bereis für Arena die technische Produktion der Bundesliga übernimmt.

Wie die Financial Times heute berichtete, entfallen bereits etwa 85 Prozent des Jahresumsatzes von zuletzt 209,5 Mio. Euro auf das Sportsegment, der Rest auf die Unterhaltungssparte, die über eine große Rechtebibliothek („Biene Maja“, „Wickie“) verfügt.
 
Ein Teil der Ligaberichte von Arena sollen nach Informationen der FTD nicht vom neuen TV-Anbieter selbst, sondern von EM.TV in einer eigenen Tochter erstellt werden. Auch werde die Kabelfirma wohl bald Bedarf an weiteren Sportrechten haben. Die Verhandlungen seien bereits weit fortgeschritten.
 
EM.TV könne sich zudem langfristig vorstellen, neue TV-Kanäle zu starten, die dann auch über das Internet-TV-Angebot (IP-TV) der Telekom ausgestrahlt werden könnten. Denkbar sei, die vom DSF bediente Klientel der Männer zwischen 14 und 49 Jahren gezielter mit Einzelkanälen anzusprechen. Konkrete Pläne für neue Sender gebe es derzeit aber nicht. [sch]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert