EQT: Übernahme von Kabel BW bestätigt

0
9
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Stockholm/Heidelberg – Die schwedische Finanzgesellschaft EQT hat die Übernahme aller Anteile von der britischen Blackstone-Gruppe in Stockholm bestätigt.

Die Kartellbehörden müssen der Übernahme jedoch noch zustimmen, berichtet die Frankfurter Rundschau.

Ein Kaufpreis wurde nicht genannt. Wie zuvor berichtet, hatte das „Wall Street Journal Europe“ zuvor einen Kaufpreis von 1,3 Milliarden Euro genannt, doch nach Branchenkreisen soll der Kaufpreis sogar darüber angesetzt sein.EQT hatte erst vor wenigen Monaten den Dieselmotorenbauer MTU Friedrichshafen von Daimler Chrysler übernommen.
 
Kabel BW habe den Einstieg von EQT begrüßt und erwarte einen Wachstumsschub durch den Einstieg. Kabel BW ist nach eigenen Angaben mit über 2,3 Millionen Kunden einer der größten deutschen Kabelnetzbetreiber. Zur Entwicklung des Triple Play-Marktes benötige Kabel BW Mittel, die man sich von dem neuen Besitzer verspricht, denn erst 35 Prozent des Kabelnetzes seien modernisiert. Nach dem Einstieg von EQT wolle Kabel BW die bis 2010 geplante Modernisierung auf 2008 vorziehen.
 
Das schwedische Unternehmen EQT, das zur Wallenberg-Gruppe gehört, ist im eigenen Land bereits auf dem Markt für Kabelnetze aktiv und will nun auch in Deutschland Fuß fassen. [sch]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert