Erste Kommentatorin für die „Sportschau“

7
22
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

Neben Jessy Wellmer stößt demnächst eine weitere RBB-Mitarbeiterin zum „Sportschau“-Team – jedoch nicht auf Seiten der Moderatoren, sondern zu den Kommentatoren. Das ist geradezu historisch.

Stephanie Baczyk vom RBB ergänzt Kommentatoren-Team der „Sportschau“. Die Sportreporterin des RBB, kommentiert von der kommenden Saison an auch Bundesliga-Spiele. Ihren Einstand hat sie aber in einem anderen Wettbewerb, am DFB-Pokalwochenende bereits am 9. und 10. August.

Für die ARD-Sportschau war Baczyk unter schon bei der Frauen-EM 2017 und der Frauen-WM 2015 im Einsatz. Die gebürtige Hannoveranerin studierte Sozialwissenschaften in Köln und Kultur- und Medienmanagement in Hamburg, sie volontierte bei Antenne Niedersachsen in Bremen.

RBB-Sportchefin Katrin Günther: „Die Bundesliga kann sich in der neuen Saison auf eine kompetente Beobachterin freuen.“[bey]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

7 Kommentare im Forum

  1. Nur gut das ich Sky Kunde bin. Da gibt es zum Glück (noch!!!) keine Kommentatorin. Und nein, ich bin kein Frauenhasser, ich mag Frauen, aber nicht dort! ;-)
  2. Wenn mich jetzt nicht alles täuscht, hat Stephanie Baczyk eine komische Stimme. Frauen als Moderatorin gerne, aber als Kommentatoren ich weiss nicht.
  3. Geht mir genauso. Auch bei der Frauen-WM bin ich mit den weiblichen Kommentatorinnen nie warm geworden und hab dann immer auf die alternative Tonspur umgeschaltet. Dürfte vielen Männern genauso gehen. Da bei den ÖR aber der Zeitgeist dominiert und alles links und gendergerecht sein muß, interessiert das nicht. Sky kann man wenigstens abbestellen... :censored:
Alle Kommentare 7 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum