Euronics profitiert von HDTV-Absatzboom zur Fußball-WM

0
17
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Der Händlerverbund Euronics hat von der hohen Nachfrage nach HDTV-Fernsehern und Receivern zur Fußball-WM in Südafrika profitiert und im Geschäftsjahr 2009/2010 ein Umsatzplus von elf Prozent verbuchen können.

Das geht aus am Dienstag in Stuttgart vorgelegten Umsatzzahlen der genossenschaftlich organisierten Verbundgruppe hervor. Vorstandssprecher Benedict Kober erklärte Themen wie Smart-TV, Medienvernetzung und Mobilität zu zentralen Zukunftsthemen im Fachhandel und geht für 2011 von einem leichten Wachstum aus. Dies soll nicht zuletzt auch durch erhöhte Kaufbereitschaft in den Bereichen 3D und Tablet-PCs erzielt werden.

Zwischen 1. Dezember 2009 und 30. September 2010 erwirtschafteten die 1 768 Mitgliedsbetriebe an 1 967 Standorten einen Außenumsatz von 4,0 Milliarden Euro. Zentralreguliert beliefen sich die Einnahmen auf 1,85 Milliarden Euro. Da sind elf Prozent mehr als im Vorjahr. Die Genossenschaft konnte Boni für getätigte Umsätze von insgesamt 114,9 Millionen Euro (Vorjahr: 98,3 Millionen Euro) an ihre Mitglieder ausweisen.

„Viele Verbraucher wollten in hochwertige, langlebige Markenprodukte investieren und suchten deshalb zielstrebig den Weg in den beratenden Euronics-Fachhandel“, suchte Kober nach Gründen für die erfolgreiche Entwicklung. So wurden im vergangenen Jahr 89 Fachmärkte auf das neue Euronics-XXL-Konzept umgerüstet und 750 Filialen komplett überarbeitet. Hauptumsatzträger war mit einem Plus von 13 Prozent der Bereich Unterhaltungselektronik. Auch bei den Hausgeräten legten die Einnahmen um 11 Prozent zu. [ar]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum