Europas größte Kinokette boykottiert „Alice im Wunderland“

8
22
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

London – Der neue Tim-Burton-Streifen „Alice im Wunderland“ wird nicht in Odeon- und UCI-Kinos zu sehen sein. Hintergrund ist der Streit um den Termin der DVD-Veröffentlichung.

Anzeige

Die größte europäische Kinokette Odeon und UCI will Tim Burtons neuen 3-D-Film „Alice im Wunderland“ in keinem ihrer Kinos zeigen. Allein in Großbritannien betreibt die Odeon-Gruppe rund 100 Kinos. Wie das Unternehmen mitteilte, werde der Film von Regisseur Tim Burton nicht in Odeon- und UCI-Kinos in Großbritannien, Irland und Italien gezeigt.
 
Der Grund für den Boykott ist der vorgezogene DVD-Veröffentlichungstermin des Streifens. Das Filmstudio Disney will den Film nicht erst 17, sondern schon etwa 13 Wochen nach dem Kinostart auf DVD herausbringen. So soll der Werbeeinsatz für den Filmstart gleichzeitig für den DVD-Absatz genutzt werden. Die Kinobetreiber wehren sich jedoch dagegen und befürchten Einnahmeverluste.
 
In Deutschland, Österreich, Portugal und Spanien soll der Film mit Johnny Depp, Helena Bonham Carter und Anne Hathaway jedoch in den Kinos laufen. Die Kinokette erklärte, dass Disney in diesen Ländern das übliche Zeitfenster für DVD-Veröffentlichungen einhalten wolle. „Alice im Wunderland“ soll Anfang März fast gleichzeitig in Deutschland, Großbritannien und den USA starten und könnte einer der erfolgreichsten Filme des Jahres werden.
 
Kurioserweise soll die Welt-Premiere des Filmes an diesem Donnerstag in einem Odeon-Kino in London stattfinden. Dieser Termin ist aber vom Boykott voraussichtlich nicht betroffen. [mw]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

8 Kommentare im Forum

  1. AW: Europas größte Kinokette boykottiert "Alice im Wunderland" Es wird sich schon ein gutes Kino finden, das den Film bringt. Und sonst kauf ich halt die BD...
  2. AW: Europas größte Kinokette boykottiert "Alice im Wunderland" Typisch Kinos. Wie wär es mit mehr Innovation? 13 Wochen ist ja auch schon sehr lange.
Alle Kommentare 8 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum