Film- und Medienstiftung NRW: 1,8 Mio Euro für 17 Projekte

0
11
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

In Düsseldorf tagte am Donnerstag zum letzten Mal dieses Jahr die Film- und Medienstiftung NRW. Das Ergebnis der Sitzung: 17 Projekte werden mit 1,8 Millionen Euro gefördert.

Die Film- und Medienstiftung NRW will 17 Projekte mit insgesamt 1,8 Millionen Euro fördern. Das beschloss die Stiftung auf ihrer 158. Sitzung am Donnerstag in Düsseldorf, welche auch die letzte des Jahres 2016 war. Die Förderung geht in fiktive Filme, Dokumentarfilme, an Drehbuchautoren, den Verleih und der Kinomodernisierung.

In „Baghdad in my Shadow“ geht es um ein Londoner Café, in dem sich viele Exil-Iraker treffen. Als einer der jungen Männer zum Islamismus abdriftet, spitzt sich die Situation zu. Das UFA-Fiction-Projekt bekommt 350.000 Euro Förderung. Mit 320.000 Euro gefördert wird außerdem der Pandora-Film „Die letzte Reise des Monsieur Pichon“, der sich um den sterbenden Komponisten Frédéric Chopin dreht.

300.000 und 150.000 Euro erhalten darüber hinaus die Dramen „Das schönste Paar“ (One Two Films) und „Blutsschwestern“ (Viafilm). Auch die Dokumentarfilme „Close-Up: Meine Reise mit Mario“ (150.000 Euro) und „Thee Whale and the Raven“ (100.000 Euro) können sich über eine Förderung der Stiftung freuen.

Die restliche Summe geht in geringeren Beträgen an verschiedene Verleihe und ein Aachener Kino, dass dank der Förderung ein neues Computer-Kassensystem bekommt. [km]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum