Filmkomponist James Horner erhält in Frankfurt Ehrenpreis

0
16
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

James Horner, Komponist der Soundtracks von Hollywood-Blockbustern wie „Titanic“, „Avatar“ oder „Braveheart“, wird in Frankfurt mit dem Ehrenpreis des eDIT Filmmaker’s Festival ausgezeichnet.

Anzeige

Wie die Veranstalter mitteilten, sollte der zweifache Oscar-Gewinner (Soundtrack und Titelsong für „Titanic“) schon im vergangenen Jahr den Preis bekommen, musste jedoch aus privaten Gründen kurzfristig absagen. Für seine Arbeiten an Filmen wie „Avatar“, „A Beautiful Mind“, „Haus aus Sand und Nebel“, „Braveheart“ oder „Apollo 13“ wurde er ebenfalls für die goldene Statue nominiert. Der Filmkomponist steuerte auch die Musik für Mel Gibsons „Apocalypto“ oder Terence Malicks „The New World“ bei.
 
Zudem erhalten auch Terry Rawlings, Editor von Erfolgsfilmen wie „Blade Runner“ oder „Alien“, sowie der polnische Kameramann Pawel Edelman, der unter anderem mit dem Regisseur Roman Polanski zusammengearbeitet hat, einen Preis. Die Auszeichnungen werden am 30. Oktober in Frankfurt während des 14.eDIT Filmfestivals für digitale Filmproduktion überreicht. Dabei werden jährlich besondere Verdienste von Filmschaffenden hinter den Kulissen gewürdigt.
[dpa/rh]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum