Finanzinvestoren kaufen Fernseh-Giganten SBS

0
9
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Für circa 1,7 Milliarden Euro übernehmen die Finanzinvestoren Permira und Kohlberg Kravis Roberts und Co. (KKR) den Fernseh- und Radiokonzern SBS Broadcasting.

Neben der Summe wird auch eine Verschuldung von etwa 170 Millionen Euro mit übergehen. Das Unternehmen SBS ist nach der RTL Group von Bertelsmann die zweitgrößte TV-Firma in Europa. Insgesamt verfügt SBS über 16 werbefinanzierte Fernsehsender, 21 Pay-TV-Programme und 11 Radiosender. Der Konzern ist vor allem in Skandinavien und in den Benelux-Staaten aktiv. Das in Luxemburg ansässige TV-Unternehmen hat im vergangenen Jahr einen Umsatz von 678,3 Millionen Euro erwirtschaftet. Der Nettogewinn betrug 49,8 Millionen Euro.

Die Beratungs- und Finanzgesellschaft Permira hält in Deutschland 23,7 Prozent an Premiere. Die finanzstarke Beteiligungsgesellschaft KKR ist u.a. am Satellitenbetreiber Panamsat beteiligt. [ak]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert