Formel 1 im Free-TV: Diese Rennen zeigt RTL 2022

1
4096
Formel 1-Reporter Kai Ebel
Heißt es bald vielleicht nicht mehr "Daumen rauf", sondern "Daumen runter" für die Formel 1 und Kai Ebel bei RTL ? Bildrechte: TVNOW / Lukas Gorys
Anzeige

RTL hat seine Free-TV-Auswahl in puncto Formel 1 getroffen. Bei den diesjährigen vier Rennen sind auch das Heimspiele des Weltmeisters Max Verstappen und seines Vorgängers Lewis Hamilton dabei.

Anzeige

RTL zeigt Formel 1 aus Imola, Silverstone, Zandvoort und Sao Paulo. Los geht es Ende April beim vierten Grand Prix der Saison in Italien. Motorsport-Fans können in der kommenden Saison erneut insgesamt vier Rennen der Formel 1 im Free-TV bei RTL schauen. Wie nun bekannt wurde, einigten sich der Kölner Sender und Sky bereits vor Saisonbeginn 2021 darauf. Zunächst ging man davon aus, dass RTL die Free-TV-Rechte im November 2021 für eine weitere Saison erwarb. Nach dieser Saison läuft der Deal aus.

Der Kölner Sender beginnt nach dpa-Informationen am 24. April mit der Live-Übertragung vom Großen Preis der Emilia Romagna in Imola. Die weiteren RTL-Rennen sollen Silverstone (3. Juli), Zandvoort (4. September) und Sao Paulo (13. November) sein.

Formel-1-Free-TV-Rechte von RTL laufen zur nächsten Saison aus

Der frei zu empfangende Sender hat Sub-Lizenzen zur Parallel-Ausstrahlung von Sky erworben. Der Pay-TV-Anbieter zeigt wie seit dem Vorjahr üblich alle anderen Rennen exklusiv live. Zum Motorsport-Angebot der RTL-Gruppe gehören auch die GT-Meisterschaft sowie die 24-Stunden-Rennen am Nürburgring und in Le Mans. Diese laufen allerdings beim Spartensender Nitro.

Andreas von Thien, Ressortleiter Sport, RTL News: „Das Interesse an der Formel 1 im Free-TV ist ungebrochen. Die starken Quoten der letzten Übertragungen unterstreichen nicht nur die Bedeutung der Rennserie, sondern sind ein Fingerzeig auf die über Jahrzehnte gewachsene Verbindung zwischen der Formel 1 und RTL. Wir freuen uns auf ein umfangreiches Paket, bei dem wir aus unserer langen Motorsportkompetenz schöpfen. Inhaltlich werden wir den Motorsport im kommenden Jahr auch über die Live-Rennen hinaus wieder intensiv begleiten – in unseren News-Sendungen und auf unseren digitalen Plattformen.“(dpa/bey)

Hinweis: Bei einigen Verlinkungen handelt es sich um Affiliate-Links. Mit einem Kauf über diesen Link erhält DIGITAL FERNSEHEN eine kleine Provision. Auf den Preis hat das jedoch keinerlei Auswirkung.

Bildquelle:

  • df-kai-ebel: RTL
Anzeige

1 Kommentare im Forum

  1. Beim Zusammenrühren der Textbausteine kommt schon allerlei Mist bei raus. Also für das schon nahende 2023 gilt der Deal nicht mehr und es gibt auch keinen Neuen? Die Wahrsagerin ist wohl krank?
Alle Kommentare 1 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum