Formel 1: Nico Rosberg bleibt Experte bei RTL

3
21
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Kurz vorm Start in die neue Saison hat RTL noch einmal Nägel mit Köpfen gemacht: Nico Rosberg bleibt Experte für die Formel 1 und bekommt mehr Sendezeit. Zudem hat auch Christian Danner mehr Einsätze.

Es sind nur noch knapp vier Wochen, ehe in Melbourne der Startschuss für die nächste Saison der Formel 1 fällt und die Königsklasse des Motorsports wieder um die Weltmeisterschaft kämpft. Mit dabei wird auch weiterhin Nico Rossberg sein, denn wie RTL am Dienstag mitteilte, hat der Kölner Sender nun den Vertrag mit seinem Formel-1-Experten verlängert. Zwei weitere Jahre wird Rosberg für den Privatsender vor der Kamera stehen und das Geschehen auf und neben der Strecke kommentieren.

Er freue sich sehr darüber, dass er auf diese Weise auch die Verbindung zur Formel 1 halten könne, die ihm so viel bedeutet, erklärte Rosberg. „Ich freue mich daher auf zwei weitere Jahre als Experte an der Rennstrecke und darauf, den Zuschauer mit meinem Insider-Wissen und meiner Erfahrung als Pilot die einzigartige Faszination der Königsklasse näherbringen zu können.“
 
Für dieses Vorhaben räumt ihm RTL ab sofort auch mehr Zeit ein, denn Rosberg wird 2019 ingesamt zehn Mal als Experte zum Einsatz kommen und damit zwei Rennen mehr begleiten als bisher. Ebenfalls zehn Einsätze hat auch Timo Glock, der sich ebenfalls schon als Experte für RTL profilieren konnte. Er wird den Auftakt in Australien begleiten, Rosberg dann beim zweiten Rennen in Bahrein im Einsatz sein. Beim Deutschland-Grad-Prix in Hockenheim und beim Saisonfinale in Abu Dhabi werden sie zudem gemeinsam vor der Kamera stehen.
 
Als Dritter im Experten-Bunde kommt Kommentator Christian Danner zum Einsatz, wie RTL weiter mitteilte. Er wird insgesamt vier Mal für den Kölner Privatsender als Experte auftreten. Darüber hinaus kommentiert der 60-Jährige – wie schon in den letzten 21 Jahren – wieder an der Seite von Heiko Wasser die Live-Rennen bei RTL.
 
Auch Sky ist ab 2019 wieder bei der Formel 1 dabei. Im Gegensatz zu RTL ist der Pay-TV-Sender aber noch dabei, sein Experten- und -Kommentatoren-Team neu aufzustellen. Wer in die Fußstapfen von Marc Surer und Co. treten wird, ist bisher noch nicht bekannt. [fs]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

3 Kommentare im Forum

  1. Rosberg und Danner finde ich grundsätzlich gut. Allerdings war die letzte Saison auf RTL für mich ein Graus. Als Sky Kunde war ich ja schon Werbung gewöhnt aber auf RTL hatte ich das Gefühl, dass die Werbung mit Formel1 unterbrochen wird. Ich bin froh, dass die Formel1 zukünftig auch wieder bei Sky zu sehen ist. (y)
  2. Rosberg gefällt mir als Experte sehr gut. Ich werde die F1 Saison wohl nur auf RTL verfolgen.
Alle Kommentare 3 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum