Für Bundestagswahl: ZDF startet Faktencheck gegen Fake News

3
24
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Auch in diesem Jahr bereitet das ZDF die im September anstehende Bundestag mit einem Faktencheck vor, bei dem Meldungen auf ihren Wahrheitsgehalt geprüft werden.

Anzeige

Das ZDF führt vor der Bundestagswahl am 24. September wieder einen Faktencheck ein. Ab Mai solle ein Recherche-Team Meldungen in sozialen Netzwerken und Politikeraussagen prüfen, teilte das ZDF mit. „Damit sich die Wähler fair entscheiden können, müssen sie wissen, welche Information richtig ist und welche falsch“, erklärte ZDF-Chefredakteur Peter Frey.

Bereits vor der Bundestagswahl 2013 und vor der Europawahl 2014 bot das ZDF einen Faktencheck an. Diesmal heißt das Projekt, das Aussagen auf Wahrheit prüft, #ZDFcheck17 heißen. Die Redakteure aus verschiedenen Fachbereichen sollen in der ZDF-Nachrichtenredaktion sitzen und den Online- und Social-Media-Angeboten des ZDF zuarbeiten.
 
Das ZDF gehört auch zu dem internationalen Recherche-Netzwerk „First Draft Coalition“. An einer Initiative von Facebook zur Bekämpfung von gefälschten Nachrichten beteiligt sich das ZDF hingegen nicht.

[dpa/kw]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

3 Kommentare im Forum

  1. Gerade das ZDF? Da hat man schon beim Zusehen den Verdacht, dass die Interviews so geschnitten werden, das es passt. Die ARD ist aber auch nicht besser... Die Wahrheit kriegt man nur durch den Vergleich von unterschiedlichen Medien - auch aus dem Ausland (Servus TV, ORF's ZIB bringen manche Meldung, die man bei ARD und ZDF nicht findet).
  2. Da ich mit den (a)sozialen Netzwerken eh nix am Hut hab, würde mich da einzig eine Überprüfung der Politikeraussagen bzw. Wahlversprechen der letzten Jahre interessieren und das mal so richtig objektiv, ohne irgendeine Einflußnahme.
Alle Kommentare 3 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum