Fussball: Telekom stellt baldige Einigung mit Sky in Aussicht

23
11
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Die Verhandlungen um die Bereitstellung der Bundesliga-Spiele für die Entertainmentkunden der Telekom stehen offenbar kurz vor einem Abschluss. Auf den Medientagen in München stellten Sky-Chef Sullivan und Telekom-Vorstandsvorsitzender Obermann nun eine baldige Einigung in Aussicht.

Auf dem Mediengipfel zum Beginn der Medientage München stellte der Vorstandsvorsitzende der Deutschen Telekom, René Obermann, eine baldige Einigung mit Sky zur Übertragung der Fußballbundesliga im Netz der Telekom in Aussicht. Dies berichtet das DF-Schwestermagazin DIGITAL INSIDER. „Wir werden bald miteinander kooperieren“, sagte Obermann am Mittwoch in München. Sky-Deutschland-CEO Brian Sullivan pflichtete ihm bei. „Es liegt in unserem Interesse, mit jedem zu kooperieren, der unsere Inhalte zu potenziellen Kunden bringen kann“, erklärte der Amerikaner. Konkreter wollten beide trotz Nachfrage durch Miriam Meckel, die den Mediengipfel moderierte, nicht werden.

Trotz Niederlage bei der Rechtevergabe im Mai will die Deutsche Telekom ihren Kunden auch weiterhin die Partien der deutschen Bundesliga bieten. Das gelingt ihr aber nur mit der Hilfe des deutschen Pay-TV-Anbieters Sky, der sich im Bietergefecht ein umfassendes Paket an Lizenzen sichern konnte. Die beiden Unternehmen verhandeln bereits seit Wochen über den Preis für die rund 170 000 Fußballkunden der Telekom, konnten aber bisher keine Einigung erzielen. [mh/fm]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

23 Kommentare im Forum

  1. AW: Fussball: Telekom stellt baldige Einigung mit Sky in Aussicht Es geht nicht nur um die Bundesliga, sondern um alle Sky-Pakete.
  2. AW: Fussball: Telekom stellt baldige Einigung mit Sky in Aussicht Denke mal das wurde schon als Plan b bei der Vergabe der Rechte ausgehandelt
  3. AW: Fussball: Telekom stellt baldige Einigung mit Sky in Aussicht Den Spoiler Sche*ß können sich Beide langsam sparen. Es nervt! Auf die Aktien hat es ohnehin keine Auswirkungen, sieht man ja. Ich weiß nicht, was das Theater soll. Wäre ich Entertain und LT! Kunde wäre ich nur noch abgenervt von dieser Informationspolitik in Scheiben.
Alle Kommentare 23 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum