Gleichstellungsbeauftragte fordern weibliche SWR-Intendantin

12
20
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Beim SWR steht die Intendantenwahl an. Gleichstellungsbeauftragte von ARD, ZDF, DLR, DW und ORF fordern eine weibliche Amtsnachfolgerin für den Posten.

Auf ihrer Frühjahrskonferenz beim MDR in Leipzig einigten sich die Frauen-, Gleichstellungsbeauftragten und Beauftragten für Chancengleichheit von ARD, ZDF, DLR, DW und ORF auf einen Appell an die Gremien des SWR. Wie der mitteldeutsche Rundfunk in einer Medienmitteilung bekannt gibt, setzen sie sich im Vorfeld der Wahl beim SWR für eine Intendantin ein.

Ein Plädoyer an die Vorbildfunktion des öffentlich-rechtlichen Rundfunks soll die Gremien des SWR überzeugen. Die Gleichstellungsbeauftragten fordern, dass der SWR die gesellschaftliche Verantwortung des Senders in Bezug auf die tatsächliche Gleichstellung wahrnimmt. 
 
Falle die Wahl einer Intendantin auf eine Frau aus, sei dies das richtige Signal, lautet es in dem Schreiben an die Vorsitzenden von Rundfunk- und Verwaltungsrat. Wie es in dem Wahlverfahren weiter geht, entscheiden beide Gremien des SWR am heutigen Freitag. [PMa]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

12 Kommentare im Forum

  1. Muss es nicht Gleichstellungsbeautragtinnen heißen? Bei uns darf das nur eine Frau sein Gleichstellungsbeauftragte - Serviceportal Baden-Württemberg was ja einer Gleichstellung praktisch widerspricht.
Alle Kommentare 12 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum