Großbritannien: Kabelnetzbetreiber fusionieren

0
6
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

London – Der britische Kabelnetzbetreiber NTL übernimmt den kleineren Konkurrenten Telewest für rund sechs Milliarden Dollar.

Das neue, gemeinsame Unternehmen wird rund 5 Millionen britische Haushalte mit Telefon, Fernsehenund Breitband-Internet versorgen – Pay-TV-Rivale BSkyB hat ca. 8 Millionen Kunden-Haushalte. Außerdem werde das Unternehmen der zweitgrößte Telefonbetreiber hinter British Telecom sein.
 
Im Zuge der Übernahme erhalten Telewest-Aktionäre 16,25 Doller in bar sowie 0,115 NTL-Aktien für jeder Telewest-Papier. Nach der Transaktion werden Telewest-Aktionäre 25 Prozent am fusionierten Unternehmen halten. NTL will den Kauf teilweise mit einer Anleihe über 1,8 Milliarden Pfund bezahlen. Von dem Zusammengang verspricht sich NTL Kostenersparnisse nach Integrationskosten in Höhe von 1,5 Milliarden Pfund.
 
Im Gerangel um die Chefposten konnte NTL Positives verbuchen: NTL-Vorsitzender Simon Duffy wirf Vorstandsvorsitzender des neuen Unternehmens, Telewests CEO Barry Elson wird das Unternehmen nach vollendeter Übernahme verlassen. NTL und Telewest hoffen, die Übernahme im erten Quartal 2006vollendet zu haben – vorausgesetzt, die Medienbehörden und die Aktionäre beider Unternehmen stimmen zu. [mg]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert