Große Wachstumspotenziale für Internet-Fernsehen

0
17
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Düsseldorf – Medienexperten aus Europa und den USA prognostizierten auf demTransatlantischen Dialog große Erfolgschancen für das Internet-Fernsehen (IPTV).

IPTV sei die interessanteste Variante der neuen Übertragungsplattformen, weil „in der Verbindung des Internet mit dem Fernsehen die Stärken des alten und die des jungen Mediums für etwas Neues genutzt werden könnten“, so Professor Norbert Schneider, Direktor der Landesanstalt für Medien NRW (LfM).

Allerdings müssten die Rechte der künftigen Endkunden angesichts mächtiger Plattformbetreiber gestärkt werden. Andreas Krautscheid, Regierungssprecher und Staatssekretär für Medien in NRW betonte die Vorteile von IPTV für Werbeeinnahmen, da die Zuschauer viel direkter als bisher zu erreichen seien. Streuverluste der Werbung könnten so vermieden werden und personenzentrierte, direkte Werbung werde machbar sein. Der Generalkonsul der USA in NRW, Matthew G. Boyse lobte den seit Jahren gepflegten Dialog zwischen deutschen und amerikanischen Experten, vor allem durch die Anwendung von optimalen Verfahren.

In den USA würden angesichts des bevorstehenden Wechsels von analogem auf digitales Fernsehen 2009 die großen US-Telefondienstleister neue Geschäftsmodelle entwickeln, sagte W. Kenneth Ferree, Rechtsanwalt in Washington. So sei etwa der Aufbau eines landesweiten Glasfasernetzes geplant. Weiter würde an der Entwicklung eines interaktiven IP-basierten Netzwerkes gearbeitet.
 
Der Transatlantische Dialog fand in diesem Jahr zum zwölften Mal statt. Die LfM hatte gestern zum Thema „IPTV im Vergleich USA-Europa/Deutschland“ Experten nach Düsseldorf eingeladen. [ft]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert