Handball schlägt Fußball bei Jahres-TV-Quoten

1
280
© Sebastian - Fotolia.com
© Sebastian - Fotolia.com

Die deutschen Handballer haben den WM-Titel verpasst, aber für die TV-Überraschung des Jahres gesorgt.

Die meistgesehene Sport-Sendung 2019 war keine Fußball-Übertragung, sondern ein Handballspiel: 11,901 Millionen Menschen schauten in der ARD das verlorene WM-Halbfinale gegen Norwegen und sorgten bereits am 25. Januar für den Quoten-Hit des Jahres. Geschlagen geben mussten sich dieses Mal die Fußballer – wenn auch knapp. 11,836 Millionen Fernsehzuschauer sorgten beim EM-Qualifikationsspiel gegen die Niederlande bei RTL für die beste Quote der DFB-Auswahl.

Wie beliebt die Handballer sind, zeigen auch die Werte anderer WM-Spiele: Die DHB-Auswahl nutzte das Jahr ohne Fußball-Großereignis und schaffte zwei weitere Top-Ten-Platzierungen. Platz drei lieferte das Spiel gegen Kroatien (10,034 Millionen/ZDF), Rang acht die Partie gegen Spanien (9,088 Millionen/ARD).

Im Vorjahr hatten die Fußballer aufgrund deren WM in Russland noch klar dominiert, auch wenn sie kläglich ausschieden.

Bildquelle:

  • Handball Arena: © Sebastian - Fotolia.com

1 Kommentare im Forum

  1. Ich hoffe, dass das ein Weckruf für die Programmverantwortlichen und den Gesetzgeber ist, damit mehr Handballereignisse im Free-TV zu sehen sind.
Alle Kommentare 1 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum