Hans-Martin Schmidt wird neuer Auslandskoordinator der ARD

0
235
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Hans-Martin Schmidt ist neuer Koordinator für Ausland und Festivals in der ARD-Programmdirektion. Schmidt folgt auf Andreas Weiss, der nach langjähriger Tätigkeit für die ARD Ende Oktober in den Ruhestand getreten ist.

Anzeige

Weiss übte die Funktion des Koordinators Ausland und Festivals seit 1997 aus, gab Das Erste am Mittwoch bekannt. In seiner Tätigkeit berichtete er unter anderen als ARD-Korrespondent aus der Türkei sowie dem Iran und engagierte sich im Bereich Multimedia. Mit der Verantwortung des Vorsitzenden der ARD-Arbeitsgruppe „Digitales Fernsehen“ bedacht, war er entscheidend mitverantwortlich für die Strategie des Senderverbundes im digitalen Zeitalter.

Sein Nachfolger Schmidt ist gebürtiger Hannoveraner. Der 36-jährige Volljurist verbrachte nach seinem Studium ein Jahr an der Columbia Law School in New York. Seit 2006 war Schmidt im ARD-Generalsekretariat in Berlin im Bereich Medienpolitik tätig. In diesem Rahmen betreute er auch die ARD-Strategiegruppe.
 
Im Vordergrund der Tätigkeit des Auslandskoordinators bei der ARD steht die Zusammenarbeit zwischen der ARD und dem öffentlich-rechtlichen Senderverbund European Broadcasting Union (EBU). Zu den weiteren Aufgaben der Abteilung gehören die Organisation von Preiseinreichungen bei nationalen und internationalen Festivals sowie die Koordination der ARD-Themenwochen für die Programmdirektion des Hauptprogramms Das Erste. [mho]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum