Huawei: Können Android in Smartphones schon jetzt ersetzen

35
37
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Huawei wäre nach eigenen Angaben schon jetzt in der Lage, in seinen Smartphones das Google-System Android durch seine eigene Software zu ersetzen.

Der chinesische Smartphone-Anbieter und Netzwerk-Ausrüster stellte am Freitag sein Betriebssystem mit dem Namen Harmony OS vor, dass auch in Computern, Tablets und anderen Geräten laufen soll. Huawei könnte den Zugang zu Android verlieren, weil der Konzern von US-Präsident Donald Trump unter Hinweis auf Sicherheitsbedenken auf eine schwarze Liste gesetzt wurde.

Mit Harmony OS könnte Huawei aber auch eine vollwertige Alternative zu Android etablieren: Die Software wird genauso wie das Google-System quelloffen für alle zugänglich sein. Das hatte seinerzeit den Aufstieg von Android zum meistbenutzten Smartphone-System mit mehr als 80 Prozent Marktanteil beflügelt. Auch in China laufen die meisten Smartphones mit Android – wenn auch im Gegensatz zum Westen ohne Google-Dienste.
 
Vorerst sei die Priorität von Huawei aber, Android zu nutzen, um das Ökosystem aus Apps und anderen Diensten nicht aufzuspalten, sagte Huawei-Manager Richard Yu auf der hauseigenen Entwicklerkonferenz des Konzerns. China ist der größte Smartphone-Markt der Welt – und das US-Vorgehen gegen Huawei hatte dort vor dem Hintergrund des Handelskonflikts zwischen den beiden Ländern auch eine Patriotismus-Welle bei der Technik-Auswahl ausgelöst.

[dpa]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

35 Kommentare im Forum

  1. Und würden dann alle Android Apps damit laufen oder müssten alle Appanbieter eine Harmonyversion bringen?
  2. Nur ein Bsp. Die Google PlayDienste sind für so manches wichtig. Die von mir genutzte Zweitnummer ohne Karte, aber mit deutscher Handynummer funzt nur mit GooglePlay Dienst. Da jene nur mit Internet (egal ob WLAN oder Funknetz) funktioniert. Davon mal ab, sollte Huawei sein neues BS auf neue Smartphones heraus bringen, werde ich dann jenes trotzdem nutzen. Google Play hin oder her. Social Media Kram juckt und interessiert mich nicht. Genannte Nummer bleibt dann auf alten Smartphone. Ich traue dem Chinesen mehr als dem Ami. Dem Chinesen wirft man das vor, was der Ami nachweislich tat, sprich Spionage. Dummdreist nenne ich das was der Ami macht und von sich gibt.
Alle Kommentare 35 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum