Humax: „Wir rücken das Internet stärker in den Focus“

1
9
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Leipzig – Elektronikhersteller Humax stellt bereits seit Ende der achtziger Jahre Geräte der Unterhaltungselektronik her und exportiert diese in über 90 Länder.

DIGITAL FERNSEHEN sprach mit dem Geschäftsführer von Humax Deutschland, Franz Simais über erfüllte Ziele und Höhepunkte des vergangenen Jahres. Wichtig ist dem südkoreanischen Hersteller vor allen die enge Beziehung zu Inhalteanbietern.

DIGITAL FERNSEHEN: Herr Simais, wie ist das Jahr rückblickend für Ihr Unternehmen gelaufen?
 
Franz Simais: 2008 war ein sehr anstrengendes, jedoch auch ein sehr erfolgreiches Jahr für Humax. Uns ist es gelungen die Unternehmensmarke weiter zu stärken und uns als der Ansprechpartner in Sachen Digitales Fernsehen und ganz besonders im Bereich HDTV zu behaupten.
 
DF: Welche Ihrer Erwartungen und Ziele wurden in diesem Jahr erfüllt?
Welche Ziele blieben unerfüllt und warum?
 
Franz Simais: Da wir die Digitalisierung in Deutschland von Anfang an begleiten und durch unser Angebot an hochwertigen und innovativen Produkten unterstützen bzw. ermöglichen, haben wir gelernt mit den Hürden der Entwicklung umzugehen. Natürlich hätten wir uns gewünscht noch mehr HDTV-Sender entstehen zu sehen, vielleicht etwas mehr Klarheit in den Strukturen des Marktes und stärkeres Engagement von verschiedener Seite. Aber insgesamt befindet sich die Branche auf dem richtigen Weg.
 
DF: Was war für Sie der geschäftliche Höhepunkt im Jahr 2008?
 
Franz Simais: Mit unserem Flaggschiff „iCord HD“ haben wir in diesem Jahr die Grundlage für weitere Innovationen und Mehrwertfunktionen im Sinne eines wirklich entspannenden aber umfassenden Fernseherlebnisses gelegt. Der Erfolg im Handel und bei den Zuschauern bestätigt unsere Bemühungen und Pläne in dieser Richtung weiter zu marschieren. Auch haben wir immer betont, wie wichtig uns die engen Beziehungen zu den Inhalteanbietern sind, denn dort beginnt die Begeisterung der Zuschauer. Noch kurz vor Weihnachten einen Premiere geeigneten HDTV-Festplattenreceiver auszuliefern gehört neben vielen weiteren zu meinen geschäftlichen Highlights 2008.
 
DF: Wo sehen Sie Ansatzpunkte für Veränderungen in Ihrem Unternehmen?
 
Franz Simais: Uns steht 2009 ein Ansturm bevor. Mehr als bisher werden Menschen, die sich nicht umfassend mit dem Thema Digitalisierung beschäftigt haben, damit konfrontiert. In der behutsamen Heranführung, ausführlicher und leicht verständlicher Kommunikation sowie dem weiteren Ausbau unseres Fachhandelsservices werden wir das vorhandene Potential im neuen Jahr voll ausschöpfen. Veränderung bedeutet Entwicklung nach vorn und das haben wir uns vorgenommen.
 
DF: Auf welche Innovationen können sich die Kunden im kommenden Jahr freuen?
 
Franz Simais: Konkret planen wir weitere Modelle der iCord Familie. Für Kabelzuschauer werden wir im Frühjahr gute Nachrichten haben, im Bereich Streaming, Online-Dienste und Konvergenz von Internet- und TV-Angebot spätestens zur IFA. Unsere Fachhandelskunden können sich auf noch mehr Unterstützung freuen: Wir rücken das Internet als Informationsplattform stärker in den Focus, konzipieren attraktives POS-Material, verstärken unseren Service und liefern zuverlässig weiter attraktive Produkte für das digitale Fernsehen.
 
DF: Herr Simais, vielen Dank für das Gespräch.
 [lf]

Das Interview gibt die Meinung des Interviewpartners wieder. Diese muss nicht der Meinung des Verlages entsprechen. Für die Aussagen des Interviewpartners wird keine Haftung übernommen.

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

1 Kommentare im Forum

  1. AW: Humax: "Wir rücken das Internet stärker in den Focus" Zweimal heißt er Frank Simais, fünfmal Franz Simais. Immerhin stimmt es in der Mehrzahl. whitman
Alle Kommentare 1 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum