IFA lässt Kino@home keine Chance

0
11
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Stuttgart – Die Messe Stutgart hat aufgrund des Turnuswechsel der Internationalen Funkausstellung IFA ihre geplante Heimkino-Messe Kino@home abgesagt.

Die Fachmesse für Home Entertainment und neue Technologien sollte vom 1. bis 3. September 2006 zum ersten Mal auf dem Killesberg stattfinden – zeitgleich mit der IFA in Berlin.

Auf Grund des selbst für die Branche überraschenden Turnuswechsels der Internationalen Funkausstellung (IFA) in Berlin sieht die Messe Stuttgart derzeit keine Möglichkeit, ein Projekt für Home Entertainment zu veranstalten, das ihrem gewohnten Niveau und hohen Anspruch genügen könnte, teilte die Messe Stuttgart mit. Ende Oktober 2005 war bekannt geworden, dass die IFA anstelle ihres bisherigen Zweijahresrhythmus’ von 2006 an jährlich und genau zur selben Zeit wie die erste Kino@home stattfinden soll.
 
Mit der Kino@home wollte die Messe Stuttgart die erste und einzige Trend- und Technologiemesse in diesem Bereich etablieren. Das Ziel bestand darin, einen repräsentativen Marktüberblick über die komplette Branche zu bieten und diese Special-Interest-Messe zur Pflichtveranstaltung für Fachbesucher und interessierte Verbraucher zu machen. Die Kino@home war nicht als reine Verkaufsmesse geplant, sondern sollte der Information sowohl für Fachhändler als auch Endverbraucher dienen. [mg]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert