IFA: Samsung lockt mit HDTV und DMB

0
10
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Berlin – Der Zug Richtung HDTV gewinnt immer mehr an Fahrt. Der Samsung-Vorstandsvorsitzende Gee Sung Choi kündigte auf einer Vorab-Pressekonferenz zur IFA in Berlin die Zusammenarbeit mit dem Content-Provider Discovery Channel an.

Samsung liefert die für HDTV geeigneten Bildschirme, Discovery sorgt für in HDTV gefilmte Dokumentationen. Im Anschluss an die Pressekonferenz konnte die internationale Journalistenschar in der nebenan gelegenen Halle 20, die von den Koreanern alleine bezogen ist, gleichsam den größten Plasma-Fernseher der Welt (102 Zoll Bilddiagonale) sowie den etwas kleineren, größten LCD-Fernseher der Welt bewundern.
 
Neben HDTV bildet der mobile TV-Standard DMB Samsungs IFA-Schwerpunkt. „Wir können bis Ende des Jahres DMB-fähige Handys auf den europäischen Markt bringen“, erklärte David Steel, Präsident von Samsung Digital Media Business, exklusiv gegenüber DIGITAL FERNSEHEN. „Wir forschen aber auch intensiv an DVB-H und werden in den nächsten zwei Jahren auch Geräte herausbringen, die DMB und DVB-H beherrschen.“ Das Handy oder der PDA werden aber nur zwei von vielen Geräten sein, in die von Samsung jetzt schon DMB-Empfangsmodule eingebaut werden. Die Koreaner präsentieren auch DMB-fähige Notebooks, DVD-Player und Camcorder auf der IFA. [fp]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert