Kabel Deutschland erhält Rüge von Verbraucherzentrale

0
17
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Saarbrücken – Die Verbraucherzentrale des Saarlandes beklagt, Kabel Deutschland würde seine Kunden bewusst benachteiligen.

Der Anlass für die Rüge seien etliche Beschwerden, berichtet das Online-Portal „Sol.de“. So würden Kündigungen oder Widerrufe von Kunden nicht bearbeitet. In Auftragsbestätigungen fänden sich zudem Vertragsbestandteile, die die Kabel-Kunden nicht beantragt hätten. Zudem würden Bezieher von falscher und irreführender Beratung berichten.
 
Bei den genannten handle es sich jedoch nur um einen Teil der registrierten Probleme. Oft erhalte die Verbraucherzentrale auf Reklamationen keine Antwort. [ar]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

13 Kommentare im Forum

  1. AW: Kabel Deutschland erhält Rüge von Verbraucherzentrale Das sie so spät reagieren liegt einfach daran das sie nicht für jede Beschwerde ausstürmen und schauen was da dran ist. Wenn genügend zusammen kommen dann schauen sie schon nach was da abläuft.
  2. AW: Kabel Deutschland erhält Rüge von Verbraucherzentrale Ich finde es einfach eine Frechheit wie viele Firmen mit Ihren Kunden umgehen. Der Grundsatz "Der Kunde ist König" gilt wohl schon lage nicht mehr. Es wird Zeit für gesetzliche Regelungen, eine Rüge reicht da nicht aus, es muss harte Strafen geben, das die Manager lernen das man sich nicht alles erlauben kann. Ich hatte schon extrem negative Erfahrungen mit Kabel Deutschland, Premiere/Sky, 1und1, langsam frage ich mich ob es überhaupt noch Firmen gibt die ihre Kunden nicht als Mastvieh betrachten.
Alle Kommentare 13 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum