Kanzler Schröder startet arabische News auf Deutscher Welle

0
7
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Bonn – Mit dem Start durch Bundeskanzler Schröder am 28. Februar in Kuwait ist Deutsche Welle TV der erste europäische Fernsehsender, der Nachrichten mit arabischen Moderatoren in arabischer Sprache präsentiert.

Ab sofort strahlt das deutsche Auslandsfernsehen täglich drei Stunden Programm in arabischer Sprache aus. „Die Deutsche Welle stärkt damit ihre Position im arabisch-islamischen Raum“, zeigt sich DW-Intendant Erik Bettermann erfreut.
 
Das Programm wird durch zwei aktuell produzierte, tägliche Nachrichtensendungen bestimmt. Zweimal 26 Minuten das Neueste aus Politik, Wirtschaft, Kultur, Gesellschaft und Sport. „Die Sendungen werden zielgerichtet über den Satelliten Nilesat ausgestrahlt und erreichen rund zehn Millionen Zuschauer in über 20 Ländern von Marokko bis Saudi-Arabien“, so Fernsehdirektor Christoph Lanz. Ergänzt wird das Programm durch arabisch untertitelte Magazine und synchronisierte Dokumentationen. 35 arabische Redakteure produzieren es täglich in Berlin. Das Programmfenster wird durch Sondermittel des Auswärtigen Amtes finanziert.
 
Die arabisch moderierten Nachrichten auf DW-TV sind Teil einer langfristig angelegten Strategie der Deutschen Welle in der arabischen Welt. Neben den arabischen Angeboten von DW-Radio und DW-World.de sendet DW-TV bereits seit 2002 arabisch untertitelte Nachrichten.
 
Über ein weltweites Satellitennetz wird das Deutsche Welle-Programm von Berlin aus auf fünf Kontinenten verbreitet. Mehrere tausend Kabelnetzbetreiber und Fernsehsender sowie über 5 800 Hotels auf der ganzen Welt sind weitere Abnehmer. DW-TV erreicht in vier Sprachen über 210 Mio. Haushalte in Europa, Asien, Afrika, Nord- und Südamerika, davon 89 Mio. Haushalte rund um die Uhr.
 [mg]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert