Karneval: Der WDR geht unter die Jecken

0
33
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Wenn die Karnevalszeit seinen Höhepunkt findet, ist auch der WDR immer mit dabei. Ob Sitzung oder Umzug: Die Jecken werden auf ihre Kosten kommen.

Der WDR verwandelt sich zur „5. Jahreszeit“ in eine Anlaufstelle für Karneval-Fans. Für alle, die sich das Spektakel lieber aus der Ferne anschauen, überträgt der Sender beispielsweise die Umzüge aus Köln, Düsseldorf und Bonn am Rosenmontag (12. Februar).

Los geht es schon an diesem Sonntag um 20.15 Uhr mit der Proklamation des Kölner Dreigestirns. Satte drei Stunden lang wird dabei die heiße Phase des Karnevals eingeläutet. Später im Monat begleitet der WDR außerdem die Band „Querbeat“ und zeigt am 27. Januar um 23.45 Uhr und am 11. Februar um 16.25 Uhr die Höhepunkte aus ihrem Konzert im Palladium.

Am 7. Februar zeigt der WDR mit „Die Kostümjäger – Selbst ist der Jeck“ um 21 Uhr ein Sendungsformat, das im wahrsten Sinne des Wortes auf die fünfte Jahreszeit zugeschnitten ist. Dabei begeben sich drei Kandidatenpaare aus allen Ecken des Sendegebiets auf die Jagd nach dem ultimativen, selbstgemachten Karnevalskostüm.

Die Dokumentation „Einmal Prinz zu sein – eine Session mit dem Kölner Dreigestirn“ blickt am 9. Februar um 20.15 Uhr hinter die Kulissen des Kölner Karnevals. Und wer eine Alternative zur klassischen Karnevalsrevue sucht, findet diese vielleicht mit Carolin Kebekus und Mirja Boes in „Deine Sitzung – deine Helden“ am 3. Februar, 22.30 Uhr. [PMa]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

9 Kommentare im Forum

  1. Tätääh, Tätääh, Tätääh Bitte beachten sie die Pflicht, fröhlich sein zu müssen - es ist Fasching/Fasnet/Karneval . Aber vergessen sie ebenfalls nicht, ab dem Aschermittwoch zum Lachen wieder den Keller aufzusuchen .
  2. Kaum ist Weihnachten / Silvester vorbei geht der Blödsinn los. Draußen steht ein Sack Reis. Wolle wir ihn rein lasse? Herein mit ihm. Büttmarsch
  3. Ich schließe mich Herrn Kalkofes Ausführungen zum Thema voll und ganz an. [MEDIA=youtube]tuJ-zH56tAY[/MEDIA]
Alle Kommentare 9 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum