Kasumba: Deutschland nicht bereit für schwarzen „Tatort“-Kommissar

15
14
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Florence Kasumba (34), in Uganda geborene deutsche Schauspielerin und Hauptverdächtige im ARD-„Tatort“ vom Sonntagabend, sieht die Bundesrepublik noch nicht bereit für eine TV-Kommissarin mit dunkler Haut.

„Ich glaube, dafür ist Deutschland noch nicht reif“, sagte die als Musical-Darstellerin bekannte Kasumba der „Bild am Sonntag“ auf die Frage, ob sie gerne „Tatort“-Kommissarin wäre. Der Zeitung „B.Z. am Sonntag“ erläuterte die in Essen aufgewachsene Schauspielerin: „Es passiert nicht oft, dass ich eine Rolle angeboten bekomme, die nichts mit meiner Hautfarbe zu tun hat. Andererseits ist das auch kein Nachteil. Denn so habe ich eine Nische und bekomme solche Rollen leichter, weil es nicht so viele Schauspielerinnen in Deutschland gibt, die meine Hautfarbe haben“.
 
Im Bremer „Tatort: Der illegale Tod“, der am heutigen Sonntag (15. Mai) um 20.15 Uhr im Ersten ausgestrahlt wird, spielte sie eine Asylbewerberin aus Afrika, die unter Verdacht steht, einen Polizisten aus Rache umgebracht zu haben. [dpa]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

15 Kommentare im Forum

  1. AW: Kasumba: Deutschland nicht bereit für schwarzen "Tatort"-Kommissar Wo leben wir denn? In den USA?
  2. AW: Kasumba: Deutschland nicht bereit für schwarzen "Tatort"-Kommissar Und was ist mit dem Farbigen bei Der Alte? In Soko Leipzig gabs auch schon einen und im vom hr produzierten Polizeiruf 110 gabs auch eine Farbige, erst von Carol Campbell, dann von Dennenesch Zoudè gespielt. Man sollte sich erstmal kundig machen, bevor man drauf los schwadroniert! Gruß Reinhold
  3. AW: Kasumba: Deutschland nicht bereit für schwarzen "Tatort"-Kommissar Wir müssen es ja auch nicht übertreiben.
Alle Kommentare 15 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum