Keine Zölle für Handys mit TV-Empfang

0
15
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Brüssel – Die Europäische Union hat ihre Pläne, Handys mit TV-Empfang mit Zöllen zu belegen, fallengelassen.

Das berichtet das Branchenportal „Area Mobile“ mit Verweis auf die Nachrichtenagentur Reuters. Nach den Plänen der EU-Kommission sollten Mobiltelefone mit Importzöllen belegt werden, wenn sie Zusatzfunktionen wie einen Fernsehempfänger, eine leistungsstarke Kamera oder ein Navigationsmodul enthalten (DIGITAL FERNSEHEN berichtete).
 
Mit den Zusatzfunktionen sollten sie als abgabenpflichtige Digitalkamera, Navigationsgerät oder Fernseher eingestuft werden. Für Mobiltelefone mit TV-Empfänger wären 14 Prozent Importsteuer fällig geworden und 3,7 Prozent für Navi-Handys mit GPS, so das Portal.

Dagegen hatte sich der Hightech-Verband Bitkom gewährt. „Die Abgaben würden die Geräte massiv verteuern und die Verbreitung technischer Neuerungen bremsen“, sagte Bitkom-Präsident August-Wilhelm Scheer Mitte Februar.
 
„In wirtschaftlich schwierigen Zeiten wäre ein Absatzeinbruch bei hochwertigen Handys zu befürchten.“ Die Einführung von Zöllen könne außerdem Gegenmaßnahmen der EU-Handelspartner provozieren, war zudem befürchtet worden. [ar]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum