Kudelski: Weltweit über 2 Millionen SmarDTV Cable-Cards im Einsatz

1
5
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Cheseaux, Schweiz – SmarDTV, ein Unternehmen der Kudelski-Gruppe und – nach eigenen Angaben Marktführer für mobil einsetzbare Sicherheitstechnologien teilte heute mit, dass weltweit bisher über zwei Millionen seiner Cable-Cards verkauft wurden.

Dies teilt das Unternehmen mit. Darüber hinaus meldete SmarDTV die Eröffnung einer neuen Zweigstelle in Seoul. Diese bietet den grössten Kabelnetzbetreibern Koreas First-Level-Support. Zu den Kunden zählen gegenwärtig Broadband Solutions Inc, CJ HelloVision, C&M, QRIX und GS Gangnam Broadcasting.
 
„Die Eröffnung dieser neuen Zweigstelle dient dazu, dem Markt in Korea unser langfristiges Engagement noch deutlicher zu machen und unseren Service für unsere wichtigsten Kunden in diesem Land zu verbessern. Wir freuen uns, unsere Dienstleistungen auf diesem wachsenden Markt anzubieten. Dies ist ein wichtiger Schritt, der ohne die Unterstützung und ohne das Vertrauen unserer Kunden nicht möglich gewesen wäre.“ erklärt Eric Chaubert, CEO von SmarDTV.
 
Die SmarDTV Cable-Cards werden von den grössten Kabelnetzbetreibern in den USA und Korea eingesetzt. Die immer grössere Nachfrage nach dieser Technologie wird dadurch deutlich, dass allein im Jahr 2007 über 600 000 Cable-Cards ausgeliefert wurden.
 
Die ungefähr kreditkartengrossen SmarDTV Cable-Cards ermöglichen den Empfang und die Aufnahme von digitalem Kabelfernsehen auf digitalen Videorekordern, Computern und Fernsehgeräten, ohne dass der Einsatz anderer Empfangseinrichtungen, wie z.B. einer Set-Top-Box, nötig ist. Die Cable-Cards dienen als Ersatz für die Sicherheitsfunktion von Set-Top-Boxen und bieten, wie von den Kabelnetzbetreibern verlangt, Sicherheit und Schutz digitaler Inhalte, indem nur berechtigte Nutzer Zugang zu diesen Inhalten erhalten.
 
Die DVB- und OpenCable-kompatiblen SmarDTV Cable-Cards können auch in bidirektionalen Kabelnetzen eingesetzt werden. Dabei werden interaktive Anwendungen, wie Pay-per-View (PPV), Video-on-Demand (VOD) und Gaming, ermöglicht. Die Karten unterstützen sowohl SDTV- als auch HDTV-Programme. [mg]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

1 Kommentare im Forum

  1. AW: Kudelski: Weltweit über 2 Millionen SmarDTV Cable-Cards im Einsatz genau diese Karten sind die richtige und funktionierende Alternative für Besitzer von DVB-C LCD Geräten und CI Receivern.... Macht deutlich, CI+ braucht kein Mensch! Wobei ich persönlich natürlich am liebsten mein Alphacrypt benutze und den Juschu abschalte, aber wenn unser Staat das nicht will, dann bitte nur SmarDTV karten und kein CI+!!
Alle Kommentare 1 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum