Künftig italienische Verhältnisse bei der Kultserie „Großstadtrevier“

0
10
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Hamburg – Das „Großstadtrevier“ geht auch im italienischen Fernsehen auf Jagd nach Dieben, Betrügern und anderen Ganoven.

Auf der MIPCOM in Cannes verkaufte Studio Hamburg Distribution & Marketing (SHDM) zunächst 80 Folgen der Kultserie der Studio Hamburg Produktion an die RAI. 2005 bereits als beste Serie mit der Goldenen Kamera geehrt, ist die Serie nach wie vor das erfolgreichste Format im Vorabendprogramm der ARD. Die MIPCOM ist die größte internationale Messe für audiovisuelle Inhalte, auf der sich die TV-und Film-Produzenten und Verleiher, Programmanbieter und digitale Medienanbieter ein Stelldichein geben.
 
Nach den Kinderserien „Die Pfefferkörner“ und „4 gegen Z“ übernimmt der öffentlich rechtliche Fernsehsender in Italien damit zum dritten Mal eine Serie aus dem Portfolio der Studio Hamburg Produktion.
 
„Wir sind überzeugt, dass ‚Großstadtrevier‘ auch in Italien eine große Anhängerschaft finden wird. Wir haben über einen langen Zeitraum hinweg Überzeugungsarbeit bei den verantwortlichen Redakteuren der RAI geleistet und sind deshalb sicher, dass hier unter dem Aspekt eines zukünftigen Quotenerfolgs entschieden wurde“, kommentiert International Sales Manager SHDM Christiane Wittich den erfolgreichen Verkauf. Die RAI plant, die Serieab Frühjahr 2009 unter dem Titel „14 distretto“ zu starten.
 
Unter dem Namen german united distributors sind die internationalen Vertriebsaktivitäten von Studio Hamburg Distribution & Marketing, Bavaria Film, WDR und NDR gebündelt. Das Sales Office Hamburg der SHDM vertreibt sowohl Fernsehspiele und Drama-Serien als auch Kinderprogramme und Tierfilme sowie Musik aus den Bereichen Rock/Pop und Klassik. [mg]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum