La Ola in TV und Radio: Anpfiff zur Bundesliga-Saison 2013/14

1
10
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Der Start in die neue Bundesliga-Saison hält viel bereit. Spannende Partien, Top-Clubs, volle Ränge und guter Fußball sind garantiert. Wer selbst nicht live bei den Spielen dabei sein kann, muss natürlich nicht auf Stadion-Atmosphäre verzichten – Sky, ARD und Sport1.fm sei dank.

Nach einer kurzen Trainingspause bereiten sich die obersten Fußball-Spielklassen Deutschlands schon wieder auf die neue Saison vor. Doch nicht nur die Kicker der 1. und 2. Bundesliga, sondern auch die TV- und Radiosender wollen in diesem Jahr ihr Bestes geben, um die Fans und Zuschauer perfekt zu unterhalten.
 
Bekanntlich ist Deutschlands größter Pay-TV-Anbieter Sky in diesem Jahr der Spitzenreiter bei der Live-TV-Übertragung der Bundesliga-Spiele. Der Bezahlsender wird ab sofort alle Partien der 1. und 2. Bundesliga live in HD-Qualität ausstrahlen. Und dank der Kooperation mit den Plattformen Vodafone TV und Entertain von der Deutschen Telekom werden auch IPTV-Kunden nicht auf Top-Spiele der Bundesliga verzichten müssen.
 
Wenn der FC Bayern am 9. August zur Eröffnung der 51. Bundesliga-Saison Borussia Mönchengladbach empfängt, kommen nicht nur Sky-Abonnenten in den Genuss der hochklassigen Fußball-Partie, denn das Eröffnungsspiel der Hinrunde wird, wie auch in den letzten Jahren, wieder live in der ARD übertragen. Gleiches gilt außerdem für das erste Spiel der Rückrunde. Darüber hinaus konnte sich der Privatsender Sport1 erneut die Rechte zur Live-Übertragung der wöchentlichen Montagsspiele der 2. Bundesliga sichern. Wer kein Pay-TV hat, kommt also auch auf seine Kosten – wenn auch nicht ganz so häufig.

Nicht nur via TV, sondern auch im Radio – genauer bei den ARD-Radiosendern und dem neuen Fußballradio Sport1.fm – muss man auch in diesem Jahr unterwegs kein Tor verpassen.
 
Alle Details zum Fernseh- und Radioempfang der Fußballbundesliga erhalten Sie in der aktuellen Ausgabe der DIGITAL FERNSEHEN 09/2013, die für Sie ab sofort am Kiosk, im Online-Shop und im Abo erhältlich ist.
 
NEU: Ab sofort können Sie die DIGITAL FERNSEHEN auch pünktlich zum Erscheinungstag als E-Paper über den digitalen PagePlace-Zeitungskiosk der Deutschen Telekom beziehen und bequem am PC oder Mac sowie weiteren Endgeräten wie Smartphone (Android/Apple), E-Reader, Tablet-PC und Notebook lesen. Natürlich sind auch ältere Ausgaben erhältlich. Nie wieder Rennerei und Ärger mit vergriffenen Heften!DIGITAL FERNSEHEN 09/13 in Bildern
[red]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

1 Kommentare im Forum

  1. AW: La Ola in TV und Radio: Anpfiff zur Bundesliga-Saison 2013/14 Den im Titel verwendeten Anbieter gibt's übrigens auch noch: www.laola1.tv Zumindest aus dem Ausland
Alle Kommentare 1 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum