Loewe: Aufschwung im TV-Geschäft – kein Gewinn in 2011

0
20
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Der Kronacher Hersteller Loewe hat dem Trend zu rückläufigen Absatzzahlen im LCD-TV-Bereich getrotzt und seinen Umsatz im dritten Quartal 2011 in der Fernsehsparte gegenüber dem Vorjahr um vier Prozent steigern können, bleibt aber weiter in den roten Zahlen.

Anzeige

Konzernweit bewegten sich die zwischen Juli und September erwirtschafteten Umsätze mit einem Niveau von 67,4 Millionen Euro ein Prozent über dem 2010 erwirtschafteten Quartalseinnahmen (66,5 Millionen). Mit 55,9 Millionen Euro (plus 2 Millionen) entfiel der Löwenanteil auf die TV-Sparte, wie das Unternehmen am Donnerstag mitteilte. Nach den traditionell etwas schwächeren Sommermonaten Juli und August sei die Internationale Funkausstellung 2011 in Berlin im September für Loewe ein gelungener Start in das wichtige Saisongeschäft gewesen, sagte Vorstandschef Oliver Seidl am Donnerstag.
 
Während sich das Loewe-Geschäft im dritten Quartal 2011 in Deutschland mit einem Umsatzwachstum um 13 Prozent auf 45,9 Millionen Euro positiv entwickelte, belastete die Konjunkturschwäche in Teilen Europas das internationale Geschäft. Hier ging der Umsatz im abgelaufenen Drei-Monats-Abschnitt um 17 Prozent auf 21,5 Millionen Euro zurück. Insgesamt lagen damit die Umsätze des Loewe Konzerns in den ersten neun Monaten des Geschäftsjahres 2011 mit 186,1 Millionen Euro um 13 Prozent unter dem Vorjahreswert von 213,9 Millionen.

Aufgrund des leicht erhöhten Umsatzniveaus und erfolgreicher Kosteneinsparungen im Rahmen des Loewe Zukunftsprogramms „Fast Forward“ konnte das Unternehmen im dritten Quartal die Verluste zwar nicht ausräumen, aber immerhin verringern. Loewe erzielte in diesem Zeitraum ein Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) in Höhe von -3,9 Mio. Euro nach -5,0 Millionen Euro in der Vergleichsperiode des vergangenen Jahres. In den ersten neun Monaten sank damit das EBIT auf -11,7 Millionen Euro nach -9,1 Millionen Euro im 3. Quartal 2010.
 
„Unsere hochwertigen Home Entertainment Systeme mit bestem Bild und individuellen Sound haben genauso zum Erfolg der IFA beigetragen wie die neuen attraktiven Audio Lösungen. Die Aufträge unserer Handelspartner lagen über Vorjahr und stärken zusammen mit den positiven Marktaussichten unsere Erwartungen an einen guten Jahresendspurt“, kommentierte der Vorstandsvorsitzende der Loewe AG, Oliver Seidl, die aktuelle Geschäftsentwicklung.
 
Loewe will künftig seine Position als die europäische Premiummarke der Consumer Electronics wieder ausbauen. Nach dem erfolgreichen Auftritt von Loewe auf der diesjährigen Funkausstellung in Berlin rechnet das Unternehmen im Rahmen der allgemeinen konjunkturellen Erwartungen mit einem guten Saisongeschäft 2011. Aufgrund der Entwicklung in den ersten neun Monaten sei ein positives Ergebnis für das Geschäftsjahr 2011 allerdings nicht erreichbar, räumte das Unternehmen ein. [su]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum