Loewe für Personalpolitik ausgezeichnet

1
9
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Chicago/Kronach – Der Fernsehgerätehersteller Loewe ist in Chicago mit einem internationalen Preis für seine Personalpolitik ausgezeichnet worden.

Loewe bekam den AARP-Award. Der Preis wird von der „American Association of Retired Persons“ vergeben, Amerikas größter Organisation, die sich für die „Generation 50+“ in der Wirtschaft einsetzt. Damit wird Loewe für herausragende personalpolitische Innovationen unter dem Aspekt altersorientierter Unternehmensführung geehrt. Neben Gewinnern aus den USA, Dänemark, Großbritannien und Singapur wurden in diesem Jahr erstmals auch drei Unternehmen aus Deutschland als „International Innovative Employers“ gewürdigt: die Deutsche Bahn AG, die Sick AG und die Loewe AG.

Die internationale Auszeichnung erhielt Loewe insbesondere für Maßnahmen, die aus dem „Projekt 67“ hervorgingen. „Die Grundidee des Projektes“, so erläutert Personalleiter Werner Kotschenreuther, „basiert auf der Überzeugung, dass Altern nicht erst ab 50 einsetzt, sondern eine lebenslange Herausforderung darstellt. Dessen Folgen können umso erfolgreicher bewältigt werden, je früher die Präventionsmaßnahmen einsetzen.“
 
Um das generelle Gesundheits-Bewusstsein der Mitarbeiter zu schärfen, werden bei Loewe Workshops und arbeitsplatznahe Trainings durchgeführt. Zum Programm gehören Arbeitsplatzanalysen und darauf abgestimmte, ergonomische Einrichtungen, aber auch die Organisation sportlicher Freizeitangebote, Ernährungsberatungen und Kochabende. Kooperationen zwischen Loewe und diversen Fitnesseinrichtungen, Thermen und Sportvereinen ermöglichen interessierten Mitarbeitern darüber hinaus eine individuelle sportorientierte Freizeitgestaltung.
 
Loewe erhielt im Personalbereich in letzter Zeit u. a. die Auszeichnung „Unternehmen mit Weitblick“ vom Bundesministerium für Arbeit und Soziales, die Auszeichnung der Bundesagentur für Arbeit für besonderes Engagement um betriebliche Ausbildung und den „AOK Award für betriebliche Gesundheitsförderung“. [mth]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

1 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 1 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum