MA HSH: Änderung der DVB-T-Zuweisung für ProSiebenSat.1-Sender

1
13
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Die Medienanstalt Hamburg/Schleswig-Holstein (MA HSH) hat die Übertragung der DVB-T-Zuweisungen für die Sender ProSieben, Kabel Eins auf die ProSiebenSat.1 TV Deutschland GmbH genehmigt. Grund für die Übertragung sind Umstrukturierungen innerhalb der Sendergruppe.

Der Medienrat der Medienanstalt Hamburg/Schleswig-Holstein (MA HSH) hat die Übertragung der DVB-T-Zuweisungen für die Sender ProSieben, Kabel Eins auf die ProSiebenSat.1 TV Deutschland GmbH genehmigt, wie die MA HSH am Freitag bekannt gab. Damit werden die im Dezember 2008 erteilten Zuweisungen von DVB-T-Übertragungskapazitäten auf den Kanälen K30 (Hamburg/Lübeck) und K35 (Kiel) übertragen, die bisher bei der ProSieben Television GmbH bzw. Kabel Eins Fernsehen GmbH liegen.

Der Übertragung der im Juli 2011 erteilten Zuweisung von DVB-T-Übertragungskapazitäten für den Sender Sixx auf den Kanälen K46 (Hamburg), K59 (Hamburg/Lübeck) und K57 (Kiel) von der ProSiebenSat.1 Erste Verwaltungsgesellschaft mbH auf die ProSiebenSat.1 TV Deutschland GmbH hat der Medienrat der MA HSH nach eigenen Angaben ebenfalls zugestimmt. Hintergrund für die Übertragungen der DVB-T-Zuweisungen sind konzerninterne Umstrukturierungen der ProSiebenSat.1-Gruppe. Nach dieser sollen die Zulassungen für die Programme ProSieben, Kabel Eins und Sixx ab dem 1. Juni 2013 bei der ProSiebenSat.1 TV Deutschland GmbH gebündelt werden. [ps]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

1 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 1 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum