Mabb startet neues Medienportal – ausschließlich für Hotspots

0
16
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

In Berlin und Potsdam steht ab sofort ein kostenloses Medienportal zur mobilen Nutzung bereit. Zahlreiche Anbieter aus dem Bereich TV, Radio und News sind mit an Bord. Genutzt werden kann das Angebot allerdings ausschließlich über die öffentlichen WLAN-Hotspots der Stadt.

Über die öffentlichen WLAN-Hotspots von Berlin und Potsdam steht ab sofort ein neues Medienportal zur Verfügung. Gemeinsam mit 22 Medienpartnern hat die Medienanstalt Berlin-Brandenburg (mabb) die Plattform gestartet. Angeboten werden regionales Radio, lokale News und aktuelle TV-Nachrichten. Das besondere daran: Das Angebot kann ausschließlich über die öffentlichen WLAN-Hotspots genutzt werden, die von Kabel Deutschland installiert wurden und pro Tag für 30 Minuten kostenlos nutzbar sind. Entgegen zur allgemeinen Nutzung sollen die Inhalte des neuen Medienportals jedoch unbegrenzt über das öffentliche WLAN nutzbar sein.
 
Genutzt werden kann das Medienportal (so auch der offizielle Name) vollkommen kostenlos und auch ohne Login. Hintergrund ist ein Forschungsprojekt der mabb zum Thema Managed Services. Konkret geht es darum, ob Medien auch im Internet bevorzugt übertragen werden sollten. Dabei steht nicht nur der klassische Rundfunk, sondern auch weitere journalistische Inhalte im Fokus. 

Aus diesem Grund hat die mabb sich nach eigenen Angaben für ein Medienportal eingesetzt, das die unlimitierte Verbreitung von solchen Medienangeboten, die für die Nutzung unterwegs im öffentlichen Raum besonders geeignet sind, leisten kann.
 
Im Radio-Bereich arbeitet die mabb für sein Medienportal mit den Sendern 104.6 RTL, 105‘5 Spreeradio, 88vier, 94,3 rs2, Alex Radio, Antenne Brandenburg, BB Radio, Berliner Rundfunk 91.4, Flux FM, Inforadio, Kiss FM, Kulturradio, Radio Berlin 88,8, radioeins, Radio Fritz, Radio Potsdam 89.2 und Radio Teddy zusammen.
 
Im TV-Bereich wird aktuell mit dem ZDF (heute, heute in 100 Sekunden, heute Journal), dem rbb (Abendschau, Brandenburg aktuell, rbb Aktuell) und dem Anbieter Alex (Afri Akzent, Ereignisfernsehen, Fingerzeig, Raum für Notizen, XEN.ON) kooperiert. Für den News-Bereich steht Berlin Online mit 23 Rubriken bereit (jeweils ein Feed pro Berliner Bezirk) sowie die Märkische Allgemeine Zeitung, die ebenfalls zehn regionalisierte Feeds anbietet. Laut mabb ist das Medienportal zudem auch für alle anderen professionellen Anbieter von journalistischen und informativen Inhalten offen.

[hjv]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum