Markt für Consumer Electronics rückläufig – LCD-TV boomt

0
5
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Frankfurt – Trotz Wirtschafts- und Finanzkrise ist der Markt für Consumer Electronics-Produkte im ersten Halbjahr 2009, verglichen mit dem Vorjahreszeitraum, nur um 1,6 Prozent rückläufig.

Diese Werte wurden über den neuen CEMIX, dem Consumer Electronics Markt Index ermittelt.
 
Der Bereich LCD-TV verzeichnet dabei ein sehr starkes Wachstum von knapp zwölf Prozent beim Umsatz und mehr als 37 Prozent bei der verkauften Stückzahl. Vor dem Hintergrund des hohen Vorjahresniveaus, als die Fußball-EM für einen Sondereffekt und mehr Geräteabsatz sorgte, ist dieses Ergebnis umso beachtlicher. Zieht man im Vergleich das Jahr 2007, in dem ebenfalls kein Sportereignis auf den Markt wirkte, in Betracht, ergibt sich so eine Umsatzsteigerung im Gesamtmarkt CE von zwei Prozent.
 
Die Unterhaltungselektronik lag im ersten Halbjahr bei minus 1,7 Prozent, die privat genutzten IT-Produkte bei plus 16,6 Prozent und die privat genutzte Telekommunikation bei minus 28,3 Prozent im Umsatz. Umsatzzuwächse waren neben LCD-TV in den Bereichen digitale Set-Top-Boxen, Home-Audio, AV-Zubehör, Videogames, Notebooks und Smartphones zu verzeichnen.
 
Bei den LCD-TVs stieg der Umsatz mit LCD-TVs auf 2,4 Milliarden Euro im ersten Halbjahr. Die Stückzahl ist im gleichen Zeitraum auf 3,4 Millionen Stück gestiegen. Erfreulich entwickelt hat sich der Markt für Home-Audio. Hier beträgt das Umsatzplus mehr als zehn Prozent auf 374 Millionen Euro. In der Sparte AV-Zubehör erzielten die Kopfhörer, Universalfernbedienungen, Dockingstations und Minilautsprecher einen Umsatzzuwachs von 30 Prozent. Videogames-Hard- und Software waren in den ersten sechs Monaten mit 0,4 Prozent mehr Umsatz gut nachgefragt.
 
Bei den privat genutzten IT-Produkten sorgten sowohl die Notebooks als auch die stationären PCs für Steigerungen: Notebooks plus 51 Prozent im Absatz und plus 25 Prozent im Umsatz, PCs plus neun Prozent im Absatz bei stabilem Umsatz. Die negative Entwicklung im Bereich der privat genutzten Telekommunikation hat sich im ersten Halbjahr 2009 mit einem Minus von mehr als 28 Prozent verstärkt fortgesetzt. Bis auf schnurlose Telefone verzeichneten alle Produktbereiche Rückgänge in Absatz und Umsatz.
 
Für das zweite Halbjahr 2009 erwarten die Marktteilnehmer Impulse von derIFA, der weltweit wichtigsten Messe für Consumer Electronics. Zudem wird die Ausweitung des HDTV-Programmangebots für einen positiven Geschäftsverlauf bei TV-Geräten und Set-Top-Boxen sorgen.
 
CEMIX, der Consumer Electronics Markt Index, ist ein Gemeinschaftsprojekt des Bundesverband Technik des Einzelhandels e.V. (BVT), der GfK Marketing Services GmbH & Co. KG und der Gesellschaft für Unterhaltungs- und Kommunikationselektronik (gfu). Der CEMIX enthält aktuelle Marktinformationen aus den Quellen der beteiligten Partner. [fp]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum