Media Broadcast kooperiert mit ORS für Mobile-TV in Österreich

0
9
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Bonn/Wien – Der internationale Rundfunkdienstleister Media Broadcast, Inhaber der österreichischen DVB-H-Lizenz und die Österreichische Rundfunksender GmbH (ORS), Serviceunternehmen im Bereich der analogen und digitalen Rundfunkübertragung, haben am Freitag eine Kooperation bei Aufbau und Betrieb des bundesweiten DVB-H Sendernetzes beschlossen.

Ziel ist es, alle Spielstädte der EURO 2008 von Beginn an zu versorgen. Damit können bereits große Teile der österreichischen Bevölkerung 15 nationale und internationale Fernsehprogramme und vier österreichische Radioprogramme in digitaler Qualität empfangen.

Im Detail regelt die Vereinbarung das Nutzen der ORS Sender- und Netzinfrastruktur für den Netzaufbau und das Aussenden der Programmsignale. Die Planungen sehen den Start von DVB-H zum Start der EURO 2008 in den Austragungsstädten der Europameisterschaft Wien, Salzburg, Innsbruck und Klagenfurt vor.
 
DVB-H baut auf DVB-T-Technologie auf, ist aufgrund von niedriger Datenrate, einem erhöhten Fehlerschutz und einer energiesparenden Technik optimal für mobile Endgeräte geeignet. Neben Fernsehprogrammen kann das System auch Radiosendungen und interaktive Dienste auf die mobilen Geräte übertragen. Die Codierung des Videosignals erfolgt mittels MPEG-4/AVC und MPEG-4/AAC bei Audiosignalen. Pro Programm ergeben sich Datenraten um 400 Kilobit pro Sekunde. Diese reichen aus, um Fernsehprogramme auf kleinen Displays in sehr guter Qualität darzustellen. [fp]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum