Mediatage Nord erforschen „Digitale Welten“

0
9
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Kiel – Rund 30 öffentliche Veranstaltungen und erstmals auch einen „Mediagipfel“ mit hochkarätigen Podiumsgästen bieten die Mediatage Nord in diesem Jahr. Der Kongress findet in diesem Jahr vom 19. bis 22. November 2007 im Haus der Wirtschaft in Kiel statt.

Unter dem Motto „Digitale Welten“ versprechen die Veranstalter interessante Einblicke in aktuelle Themen und Projekte aus den Bereichen IT, Multimedia, Telekommunikation und audiovisuelle Medien. Thema das ersten „Mediagipfel“ sind die Rundfunkgebühren.

Ob die Frage nach der Zukunft des gegenwärtigen, kabelgebundenen Telefonnetzes und sich abzeichnender neuer Angebote oder die Bedrohung gerade kleiner, hochinnovativer Unternehmen durch Wirtschafts- und Konkurrenzspionage, ob Onlinedurchsuchung von Computern oder das Auffinden IT-gestützter Werkzeuge, die den Innovationsprozess im eigenen Unternehmen am besten unterstützen – die IHK Schleswig-Holstein will auf den Mediatagen Nord 2007 „einen bunten Strauß aktueller Themen“ präsentieren.
 
Neben wirtschaftlichen Aspekten wird auch der Jugendmedienschutz auf den Mediatagen Nord 2007 wieder breiten Raum einnehmen. Die MA HSH widmet sich diesem Thema auf der MA HSH-Medienwerft „Ganz allein im Second Life – Jugendschutz im Web 2.0“ am 19. November 2007 ab 19.00 Uhr. „Wir erhoffen uns Erkenntnisse, wo wir als Medienanstalt helfend einspringen können, wenn es um Chancen, aber eben auch Risiken geht, die digitale Welten für Kinder und Jugendliche mit sich bringen“, erklärte Wolfgang Bauchrowitz, stellvertretender Direktor der Medienanstalt Hamburg / Schleswig-Holstein (MA HSH). [lf]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum