Medienanstalten begrüßen Festlegung von Mindeststandards

0
8
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Leipzig – Der Vorsitzende der Technischen Konferenz der Landesmedienanstalten (TKLM), Martin Deitenbeck, begrüßt die Festlegung europaweiter einheitlicher Mindeststandards für Digital Radio-Empfänger.

Dies geht aus einer Pressemitteilung der Landesmedienanstalten hervor. „Die unter Mitwirkung der Landesmedienanstalten vom WorldDMB-Konsortium, von der Europäischen Rundfunkunion und der Industrieorganisation EICTA vereinbarten Mindestmerkmale für Digital Radio-Empfänger unterstützen die Pläne für den Neustart des digitalen Hörfunks in Deutschland“, erklärte Deitenbeck in Leipzig.
 
Die Mindestmerkmale sorgen dafür, dass zukünftige Radios überall in Europa funktionieren. Den Herstellern eröffnet sich dadurch ein europaweiter Markt für preisgünstige Standard-Empfänger, die den Hörern ein vielfältiges Programmangebot liefern. Die Planungssicherheit für die Industrie macht es darüber hinaus möglich, auch Media-Empfänger, die außer Radioprogrammen auch Bildinformationen und Verkehrslageinformationen wiedergeben und schließlich Multimedia-Radios, die zusätzliche Bewegtbildangebote anzeigen können, zu entwickeln, die auch dann funktionieren, wenn man innerhalb der Europäischen Union eine Landesgrenze passiert.
 
„Die Arbeitsgemeinschaft der Landesmedienanstalten (ALM) hatte bei der Verabschiedung der Leitlinien zur künftigen Hörfunklandschaft im November 2007 auf die Notwendigkeit einheitlicher Empfängerstandards hingewiesen. Deshalb begrüße ich die nun getroffene Vereinbarung sehr, die uns im anspruchsvollen Zeitplan für den Roll-Out des digitalen Radios wieder ein Stück nach vorne bringt.
 
Ich hoffe, dass sich alle Beteiligten den noch offenen Aufgaben widmen, damit ein erfolgreicher Neustart von Digitalradio ohne Verzögerungen erreicht wird,“ erklärte Deitenbeck abschließend. [mg]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum