Mehr europäische Serien für MagentaTV dank Deal mit Beta Film

1
11
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

Für seine Plattform Magenta TV hat die Telekom einen Deal mit Beta Film eingetütet, der das Angebot in Zukunft bereichern soll. Bereits Ende nächster Woche werden die Schweizer Serie „Banking District“ und das spanische Mafiadrama „Gigantes“ zu sehen sein.

MagentaTV möchte in Zukunft noch mehr europäische Produktionen zeigen. Dafür hat die Telekom einen mehrjährigen Kooperationsvertrag mit Beta Film geschlossen. Dadurch hat sich die Telekom die Rechte an neuen Produktionen wie zum Beispiel „Cocaine Coast“, „Il Cacciatore – The Hunter“ und „Wasteland“ gesichert.

Den Anfang machen bei der Internationalisierung des Portfolios aber schon ab dem 7. Februar die beiden Serien „Banking District“ und „Gigantes“ aus der Schweiz, respektive Spanien.

„Banking District“ spielt im Sommer 2011. Der Schweizer Banksektor wird angegriffen. Das Bankgeheimnis gerät ins Visier von anonymen, internationalen Gruppierungen. Dies bedroht das Fundament des schweizerischen Wohlstands und die Schweizer Souveränität.

Das trifft auch die traditionsreiche Privatbank der Grangiers, deren Direktor nach einer Überdosis Insulin ins Koma fällt. Er hinterlässt die Leitung des Unternehmens seiner entfremdeten Schwester Elisabeth. Die vermutet finsteres Tun hinter dem vermeintlichen Unfall. Immer mehr dunkle Familien- und Bankengeheimnisse kommen ans Licht.

Derweil kontollieren in „Gigantes“ die Guerrero-Brüder Daniel, Tomás und Clemente den Drogenhandel auf der iberischen Halbinsel. Jahrelang wurden sie von ihrem skrupellosen Vater Abraham beherrscht. Doch dann zerbricht das familiäre Gefüge: Clemente ist verschwunden, Daniel landet für 15 Jahre hinter Gittern und der Vater Abraham ist mittlerweile alt und schwer krank.

Übrig bleibt Tomás, der als Antiquitätenhändler die Drogengeschäfte nur nebenbei leitet. Als die Freilassung seines Bruders naht, meldet Erb-Ansprüche auf einen Platz im „Familienunternehmen“ an. Ganz nach Vorbild seines erbarmungslosen Vaters hat er Großes mit dem Business vor. [jrk]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

1 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 1 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum