Mehr Kino-Besucher in 2019 – weniger bei deutschen Filmen

10
508
© nyul - Fotolia.com
© nyul - Fotolia.com

Die Menschen in Deutschland sind 2019 wieder häufiger ins Kino gegangen – nur deutsche Filme scheinen es den Besuchern nicht so sehr angetan zu haben.

Nach einem schwachen Vorjahr stiegen die Besucherzahlen um 15 Prozent auf knapp 110 Millionen, wie der Verband HDF Kino am Freitag mitteilte. Der Umsatz legte entsprechend auf 964 Millionen Euro zu. „Für unsere Kinos liegt ein solides Kinojahr hinter uns“, sagte die Vorstandsvorsitzende Christine Berg. HDF Kino vertritt 600 Unternehmen, die zusammen 80 Prozent der Leinwände in Deutschland bespielen. Kassenschlager waren demnach Filme wie „Die Eiskönigin 2“, „Joker“ und „Das perfekte Geheimnis“.

Aus deutscher Produktion stachen „Der Junge muss an die frische Luft“ und „Der Fall Collini“ hervor. Insgesamt zogen deutsche Filme aber nur knapp 22 Millionen Zuschauer an. Hier seien nicht alle Erwartungen erfüllt worden, sagte Berg. Das Ziel liege bei bis zu 35 Millionen.

Im vergangenen Herbst gab es nach HDF-Angaben in Deutschland 4.889 Kinoleinwände bei gut 1.000 Betreibern. Umsatz- und Besucherzahlen blieben 2019 knapp unter den Werten von 2017.

Bildquelle:

  • Kino-Zuschauer-Publikum: © nyul - Fotolia.com

10 Kommentare im Forum

  1. Wundert mich etwas, ich war 2019 gar nicht im Kino. Ich bin mit diversen Streaming-Diensten bestens versorgt, so dass die Bereitschaft fehlt, 50€ für einen Kinobesuch auszugeben. Für das Geld gehe ich lieber mit meiner Frau essen. Es lief 2019 auch kein Film im Kino, den ich unbedingt sehen wollte. Kino ... 1 Karte = 13,50€ ... Popcorn, Nachos und Getränke = sauteuer ... 30 Minuten Werbung bevor der Film startet ... nervige Kinobesucher, die ungeniert mit Popcorn werfen, brüllen und am Handy spielen ... Dann lieber entspannt zu Hause etwas on Demand gucken ...
  2. Nö, nicht alleine, zu zweit, meine Frau und ich ... 3D Zuschlag + Top Film Zuschlag + Überlängen Zuschlag + Logenplatz Zuschlag + Snacks + Getränke + ... ... da ist schnell ein Fuffi weg ...
  3. Man muss doch nicht zwingend am Wochenende ins Kino, wo es am teuersten ist! Man kann doch am Kinotag gehen. Und wieso muss man zwingend Popcorn, Nachos und Bier dort konsumieren? Die 2 Stunden hält man es auch ohne aus. Zu Hause hat man doch auch nicht jeden Abend ne Tüte Chips parat beim Fernsehen
  4. Muss man überhaupt zwingend ins Kino? Gibt es zu Hause keine gute Unterhaltung in guter Bild- und Tonqualität ... ? Also ich bin 2019 dem Kino komplett ferngeblieben, weil ich es nicht (mehr) zwingend brauche. Großes Bild und fetten Sound mit markerschütternden Bässen habe ich auch im Wohnzimmer. Ich gucke sowieso hauptsächlich Serien und wenn mich ein Film doch sehr interessiert, leihe ich ihn mir ein paar Monate nach Kinostart für 4,99€ on Demand.
Alle Kommentare 10 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum

Please enter your comment!