Mehrere Umbenennungen: RBB setzt ab heute voll auf die 24

17
4094
rbb Logo; © rbb
© rbb
Anzeige

Nicht nur One schraubt am Design: Ab heute werden auch die linearen RBB-Nachrichtenformate im Radio und im Fernsehen Teil der Nachrichtenfamilie RBB24:

Anzeige

Inforadio firmiert künftig als RBB24 Inforadio, „Brandenburg aktuell“ nun „RBB24 Brandenburg aktuell“ und die „Abendschau“ läuft künftig als „RBB24 Abendschau“ auf dem Bildschirm. In Kraft getreten sind die Änderungen diesen Montag, den 28. März.

Die Digitalmarke RBB24 hat in den vergangenen Jahren im Netz, in der App und in den sozialen Netzwerken deutlich an Reichweite, Relevanz und Bekanntheit gewonnen und ist damit zur starken und innovativen Nachrichtenmarke geworden. Als RBB24 seien künftig alle Nachrichtenprodukte des RBB klar wiedererkennbar und stärken sich gegenseitig, so die Sendeanstalt.

RBB-Intendantin Patricia Schlesinger erklärt die Strategie:

„Die Menschen in Berlin und Brandenburg schätzen die Informationskompetenz des rbb, sowohl im Fernsehen als auch im Hörfunk als auch zunehmend im Netz. Da das Digitale in Zukunft weiter an Bedeutung gewinnen wird, ist es nur folgerichtig, dass wir unsere Informationsangebote künftig auf allen Ausspielwegen unter der gemeinsamen Nachrichtenmarke RBB24 vereinen.“

Im RBB24 Inforadio erklingt seit heute zudem das neue Sounddesign mit neuem Namen. In RBB24 Brandenburg aktuell und RBB24 Abendschau sind erstmals neue Titel und Logos zu sehen.

RBB-Chefredakteur David Biesinger: „Abendschau, Brandenburg aktuell und Inforadio sind seit Jahrzehnten für unser Publikum sehr erfolgreiche, geschätzte und vertraute Sendungen, es sind Anker im Alltag. Wichtig ist es uns, diese Traditionsmarken fortzuführen und gleichzeitig in einer Nachrichtenfamilie zu bündeln. Damit sind alle Nachrichtenangebote des rbb jetzt klar wiedererkennbar. rbb24 steht für verlässliche, aktuelle und unabhängige Nachrichten in Radio, Fernsehen und Digital. „

Die Erweiterung des Namens ist die konsequente Fortsetzung der begonnenen Markenstrategie: Neben dem Digitalangebot sind die Nachmittagsausgabe sowie die Spätausgabe der Fernsehnachrichten dem Publikum bereits seit 2018 unter dem Namen RBB24 bekannt.

Quelle: RBB

Lesen Sie bei Interesse ebenfalls den DIGITAL FERNSEHEN-Artikel: „Neuköllner ‚Tatort‘-Traumpaar? RBB zurückhaltend gegenüber ‚4 Blocks‘-Stars“.

Bildquelle:

  • rbb-Logo: © rbb
Anzeige

17 Kommentare im Forum

  1. Man macht das BR24 nach. Die Umbenennung hat weder das dortige Angebot noch die Orientierung der Nutzer irgendwie verbessert.
Alle Kommentare 17 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum