Meilenstein: Über 60 Millionen Sony Playstation 4 verkauft

1
26
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Wie Sony in Sony Interactive Entertainment berichtet, konnte die Playstation 4 bisher 60,4 Millionen Mal verkauft werden. Auch die anderen Zahlen zeigen die marktbeherrschende Stellung der Konsole.

Anzeige

Pünktlich zum Start der E3 in Los Angeles, teilt Sony Interactive Entertainment die aktuellen Zahlen rund um seine Vorzeigekonsole mit. So wurden bis zum Januar 2017 weltweit über 60,4 Millionen Exemplare der PS4 verkauft. Auch die Software-Verkaufszahlen für die Playstation 4 machen Sony glücklich. Sie belaufen sich auf über über 487,8 Millionen Exemplaren. Die gingen sowohl im Einzelhandel als auch als digitale Downloads im Playstation-Store über die Ladentheke.

Die aktiven Nutzer der Playstation geben die Japaner mit monatlich über 70 Millionen an. Das kostenpflichtige Playstation-Plus hat rund 26,4 Millionen zahlende Abonnenten. Wöchentlich verbringen die aktiven PS4-Nutzer auf der ganzen Welt mehr als 600 Millionen Stunden mit der Plattform.
 
Andrew House, Präsident und Global CEO von Sony Interactive Entertainment, sagt zu diesen Zahlen: „Die PS4-Plattform befindet sich auf ihrem Höhepunkt, und die besten Exklusiv- und Partnertitel der Spielebranche, die dieses Jahr erscheinen, werden sich die gesamte Leistung des PS4-Systems zu Nutze machen. Wir haben es uns zum Ziel gesetzt, unser gesamtes PS4-Ökosystem noch weiter auszubauen, indem wir das Angebot an Playstation VR-Inhalten vergrößern sowie unsere Netzwerkdienste zusammen mit unseren innovativen Softwaretiteln erweitern. Wir arbeiten auch weiterhin hart daran, Nutzern auf der ganzen Welt das beste Entertainment-Erlebnis zu bieten und PS4 zur besten Plattform zum Spielen zu machen.“

[tk]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

1 Kommentare im Forum

  1. Gefällt mir gut. Natürlich muss man solche Meldungen immer mit etwas Abstand betrachten, jedoch als Nutzer der PS4-Pro kann ich nur sagen: Sony hat alles richtig gemacht. Und die E3 hats auch wieder für mich gezeigt: Microsoft versucht mit brachialer Gewalt nun Sony den Rang abzulaufen. Aber wenn ich sehe welche Spiele noch für PS4 kommen, und diese Konsole noch lange dank der Pro bzw. generell nicht am Limit ist, ist die XBoxX so interessant wie rund und eckig zusammen passt: gar nicht. Damit meine ich nicht den Fanboy-Krieg, sowas ist mir zu blöd. Aber was Sony mit der PS3 so ziemlich alles falsch gemacht hat (hatte damals selber eine sowie XBox360) und damit der 360 das Feld überließ, hat man mit der PS4 zu 100% richtig gemacht. Ist wie damals mit der PS2, die lief saumäßig gut. Bin froh dass es so ist. Schade nur das Nintendo Softwaretechnisch so gar nichts bringt. Weil das Konzept der Switch gefällt mir sehr (!!!!) gut. Aber ohne Spiele und vor allem der Preis im Vergleich zur PS4-Pro /XBoxX, rechtfertigen keinen Kauf der Switch zur Zeit. Mal sehen was Weihnachten bringt, aber so hat Sony ganz klar mit weitem Vorsprung das Anrecht auf Platz 1
Alle Kommentare 1 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum