„Mirage“ erstes Serienprojekt von ZDF, France Télévision und RAI

1
51
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Auf dem europäischen Serienfestival in Lille hat die European Alliance über die Fortschritte der Initiative aus ZDF, France Télévisions und RAI berichtet. Noch in 2019 ist der Startschuss für gleich mehrere gemeinsame Projekte geplant.

Das erklärte Ziel hinter der Zusammenarbeit von ZDF, France Télévisions und RAI in der European Alliance ist zum einen das kulturelle Selbstbewusstsein in der europäischen Serienproduktion als auch die eigene Position im Wettbewerb stärken. Ein Jahr nach dem Startschuss für den gemeinsamen Weg berichteten die Sender nun auf dem europäischen Serienfestival in Lille von ihren bisherigen Fortschritten.

So werden laut ZDF im April mit der Agentenserie „Mirage“ die ersten Dreharbeiten zu einem Projekt der European Alliance starten. Darin geht es um eine Security-Expertin für Atomkraft-Anlagen, die ins Fadenkreuz der CIA gerät. Vor der Kulisse Abu Dhabis werden dafür Hauptdarstellerin Marie-Josée Croze, Hannes Jaenicke, Clive Standen und Jeanette Hain vor der Kamera stehen.

Voraussichtlich im Herbst 2019 beginnen dann auch die Dreharbeiten zum zweiten Projekt, der historischen Abenteuerserie „In 80 Tagen um die Welt“. Diese basiert auf dem Klassiker von Jules Verne. Darin will im Jahr 1872 der englische Gentleman Phileas Fogg gemeinsam mit seinem Butler Passepartout in 80 Tagen um die Welt reisen.

Ein weiteres Projekt ist die Mystery-Serie „Survivors“, die voraussichtlich Ende 2019 gedreht wird. Darin gerät das Segelboot „Arianna“ in einen gewaltigen Sturm. Das Schiff und seine Besatzung verschwinden ein Jahr lang, bevor das Boot auf offener See wieder auftaucht. Von den zwölf Crew-Mitgliedern sind nur noch sieben am Leben. Was für ein schreckliches Geheimnis hüteten die Überlebenden?

Das Zweite nennt schließlich noch ein Biopic, das die European Alliance plant. In „Leonardo“ wird in acht Teilen der Maler und Erfinder Leonardo da Vinci im Florenz des 16. Jahrhunderts festgenommen. Er steht in dem Film unter Verdacht, etwas mit dem Verschwinden von Caterina de Cremona zu tun zu haben. [PMa]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

1 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 1 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum