Mundt: „Im Zeitalter der Digitalisierung Märkte offen halten“

0
14
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Zum Jahreswechsel blickt der Präsident des Bundeskartellamtes auf das Jahr 2015 zurück. Andreas Mundt, Präsident des Bundeskartellamtes sieht dabei „Wettbewerb als einen zentralen Eckpfeiler in der sozialen Marktwirtschaft“.

Das Bundeskartellamt habe die Aufgabe, als eine Art Schiedsrichter in der Wirtschaft Marktmacht zu begrenzen und verbotene Wettbewerbsbeschränkungen zu sanktionieren, umreißt der Präsident des Bundeskartellamtes zum Jahresende noch einmal die Aufgabe seiner Behörde. „Wir müssen dafür Sorge tragen, dass auch im Zeitalter der Digitalisierung Märkte offen gehalten werden und keine unkontrollierte Macht einzelner Unternehmen entsteht“, so Mundt.

Das Bundeskartellamt hat nach eigenen Angaben im Jahr 2015 in elf Fällen rund 190 Mio. Euro Bußgelder verhängt. Die Bußgelder verteilten sich auf insgesamt 37 Unternehmen und 24 Privatpersonen. Das Amt habe auch 2015 neue Hinweise zu Kartellfällen erhalten und ist diesen bei 18 Durchsuchungsaktionen mit Unterstützung der Kriminalpolizei und der Staatsanwaltschaften bei insgesamt 88 Unternehmen nachgegangen, teilte man in Bonn mit.
 
Rund 1100 Zusammenschlussvorhaben seien im Jahr 2015 beim Bundeskartellamt angemeldet worden. Elf Fälle wurden dabei in einem Hauptprüfverfahren vertieft geprüft. Hiervon wurde ein Fall untersagt und ein Vorhaben wurde von den Unternehmen selbst zurückgenommen. Ein Fall wurde unter Bedingungen freigeben, sechs Fälle ohne Auflagen. Zwei Fälle werden derzeit noch geprüft.
 
Andreas Mundt: „Wir erleben mit der zunehmenden Digitalisierung eine neue wirtschaftliche Revolution, die alle Bereiche erfasst. Das hat große Auswirkungen auf unsere Fallarbeit. Einerseits ist die Internetökonomie infolge der typischen Netzwerkeffekte durch große Unternehmen geprägt. Andererseits entstehen in vielen Bereichen sehr schnell neue bedeutende Player und die Dynamik des Internets sorgt für immer wieder neue Erfolgsmodelle. Unsere Kernaufgabe als Hüter des Wettbewerbs ist es, missbräuchliche Verhaltensweisen zu ahnden und die Märkte für neue Geschäftsmodelle offen zu halten.“[th]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert