Nach der Übernahme: Vodafone sagt sich von Telekom los

40
16
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Nachdem die Aktionäre von Vodafone und Kabel Deutschland dem ab morgen gültigen Beherrschungs- und Gewinnabführungsvertrag zugestimmt haben, machen sich die Düsseldorfer daran, die Synergien aus dieser Fusion zu heben. Heißt im Klartext: Man will sich von der Deutschen Telekom loseisen und die Kabel-Deutschland-Kunden einsammeln.

Die Düsseldorfer wollen ihr gesamtes Festnetz auf Kabel Deutschland übertragen. Alle DSL-Kunden von Vodafone sollen Zug um Zug von der von der Telekom angemieteten Kupfer-Zweidrahtleitung auf das Kupferkabel des Unterföhringer Kabelnetzbetreibers umgeschaltet werden.

Dieser hohe logistische Aufwand wird sich in kürzester Zeit auszahlen, da keine Entgelte mehr für die sogenannte „letzte Meile“ an die Deutsche Telekom gezahlt werden müssen. Wenn man von Einsparungen von mindestens zehn Euro pro umgeschalteten DSL-Haushalt und Monat ausgeht, sind das monatliche Millionenbeträge, die Vodafone einspart. Für diese Mammutaufgabe wird Kabel Deutschland das eigene Netz ausbauen müssen, denn bereits heute erhalten alle Kabel-Deutschland-Internetkunden, wenn sie gleichzeitig surfen würden, nur eine Bandbreite von 600 kbit/s, so CEO Adrian von Hammerstein auf der letzten regulären Hauptversammlung des Kabelnetzbetreibers.

Neben den Festnetzkunden schielt Vodafone auch auf die Mobilfunkkunden von Kabel Deutschland. Bislang kooperiert der Kabelnetzbetreiber mit Telefónica O2. Es besteht jedoch ein Sonderkündigungsrecht aufgrund der neuen Eigentümerstruktur. Die Kabel-Deutschland-Mobilfunkkunden könnten somit relativ schnell per Post neue SIM-Karten erhalten.

Im DIGITAL INSIDER derWocheliefertIhnen unsergleichnamigerBranchen-Fachdienst immeramMontagexklusiveHintergründe aus derMedienbranche. WeitereInformationenzum Themafinden Sie in dergedruckten Ausgabe des DIGITAL INSIDER,den Sieunter diesem Link abonnieren können.DIGITAL INSIDER der Woche – Archiv
[mh]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

40 Kommentare im Forum

  1. AW: Nach der Übernahme: Vodafone sagt sich von Telekom los Ich würd sagen das wars dann wohl mit Vodafone IPTV.
  2. AW: Nach der Übernahme: Vodafone sagt sich von Telekom los Ich frage mich wann kommt der erste der IPTV anbietet ohne auf einen eigenen Internetanschluss zu pochen??
  3. AW: Nach der Übernahme: Vodafone sagt sich von Telekom los Und wer soll das bezahlen? IPTV lebt unter anderem dadurch, dass man nicht für jeden Kunden extra Traffic bezahlen muss.
Alle Kommentare 40 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum