Nach Disney+ Plänen: Neues Werbe-Abo bald auch bei Netflix?

17
1976
Bild: © Netflix
Bild: © Netflix
Anzeige

Disney+ verkündete kürzlich, dass man den Streamingdienst bald zu einem günstigeren Preis, aber dafür auch mit Werbung abonnieren kann. Zieht Netflix nach?

Anzeige

Zumindest im Moment will Netflix an seinen bewährten Abonnements festhalten. Laut Netflix CFO Spencer Neumann plant der Streaming-Gigant derzeit kein vergleichbares Modell, wie es Disney+ anstrebt. Gänzlich abgeneigt scheint man einem werbebasierten AVOD-Abo allerdings auch nicht zu sein. Das geht aus einem aktuellen Bericht des Branchenblattes „Variety“ hervor. Neumann hatte sich dem Bericht zufolge im Rahmen einer Investorenkonferenz am Dienstag zu dem Thema geäußert.

„Es ist nicht so, als hätten wir strikt etwas gegen Werbung, um das klarzustellen“, zitiert „Variety“ den Netflix CFO. „Aber das ist nichts, was derzeit auf unserer Agenda steht. Wir haben ein skalierbares Abo-Modell und, noch einmal, sage niemals nie, aber das ist nicht Teil unserer Pläne.“ Es sei für Netflix schwer, das Vorgehen der anderen Streaming-Anbieter zu ignorieren, aber für sie würde es jetzt keinen Sinn ergeben, zitiert das Magazin Neumann weiterhin.

Der Netflix-Konkurrent Disney+ hatte Anfang des Monates angekündigt, dass ab Ende 2022 in den USA eine günstigere, werbefinanzierte Abo-Version der Streaming-Plattform zur Verfügung stehen wird. Im kommenden Jahr soll die sogenannte AVOD-Lösung dann auch auf den internationalen Märkten expandieren (DIGITAL FERNSEHEN berichtete).

Bildquelle:

  • Netflix-Tablet: © Netflix
Anzeige

17 Kommentare im Forum

  1. Die Werbung ist doch der Grund warum ich/wir Streaming nutzen! Oder drehen wir technisch das Rad wieder zurück? Wollen wir fernsehen wie 2002? Ganz ehrlich, wegen 1,- oder 2,- Euro Ersparnis würde ich es nicht machen!
  2. Ich möchte auch keine Werbung sehen, auch wenn es 5 Euro ausmacht. Allerdings würde ich Differenzieren. So lange der Stream an sich "sauber" bleibt, hätte ich weniger Probleme. Dezente Einblendungen im Menü würden mir zwar nicht gefallen, ich käme aber klar damit. Was gar nicht geht, ist Werbung zum Start oder im Stream. Youtube nutze ich deshalb nahezu gar nicht mehr, obwohl es da Inhalte gibt, die mich interessieren. RTL und Co laufen überhaupt nicht mehr, das ertrage ich nicht mehr.
Alle Kommentare 17 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum