NDR: Skandinavisches Korrespondenten-Büro mit neuen Gesichtern

0
33
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Der Norddeutsche Rundfunk beginnt die zweite Jahreshälfte mit einer personellen Veränderung und entsendet zwei neue Korrespondenten in das von der ARD geführte Studio Stockholm. Pünktlich zum 1. Juli werden Clas Oliver Richter und Tim Krohn ihre Arbeit als Berichterstatter aufnehmen.

Das teilte der NDR am Dienstag mit. Mit Clas Oliver Richter und Tim Krohn ziehen zwei erfahrene NDR-Männer ins Studio Stockholm ein. Richter ist bereits seit 1998 Redakteur im Programmbereich Zeitgeschehen des NDR Fernsehens und aktuell im Ressort „Ausland und Aktuelles“ tätig. Als Korrespondent wird er die Funktion des Studioleiters Fernsehen einnehmen. Krohn arbeitet seit 2004 als fest angestellter Schlussredakteur bei NDR2 und wird sich auch künftig im Bereich Hörfunk engagieren. Das Studio Stockholm berichtet aus den skandinavischen Staaten Schweden, Finnland, Dänemark, Norwegen und Island sowie den baltischen Nationen Estland, Lettland und Litauen.

Für die bisherigen Korrespondenten Claudia Buckenmaier und Albrecht Breitschuh endet  mit dem Personalwechsel ihre Zeit im Studio Stockholm planmäßig. Sie kehren zum NDR nach Hamburg zurück. Buckenmaier wird künftig die Redaktionsleitung der NDR-Auslandsredaktion übernehmen, während Breitschuh neues Mitglied der Schlussredaktion von NDR 2 wird. Der NDR-Verwaltungsrat sowie die Fernsehprogrammkonferenz und die Hörfunkkommission der ARD haben den personellen Wechseln bereits zugestimmt. [fm]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum